Schlagwort-Archive: Honigwachskerze

Kirchenmaus und Honigwachskerze (Vorlesgeschichte)

„Kirchenmaus und Honigwachskerze“ ist eine nette Vorlesegeschichte, nicht nur zu Weihnachten:

Es war einmal eine arme Kirchenmaus, die lebte in einer großen, schönen, aber kalten Kirche. Leider gab es hier nur wenig zum Fressen. Deshalb fiel es der kleinen Maus gleich auf, als eines Tages in der Adventszeit ein süßer Honigduft durch die Kirche zog.

„Hm“, schnupperte das Mäuschen. „Woher kommt dieser herrliche Duft?“ Und es folgte seiner Nase. Nicht lange, da stand die Kirchenmaus vor einer großen Honigwachskerze, die zwischen Tannenzweigen aufgestellt war.

„Oh, riechst du gut!“ sagte das Mäuschen.
„Und wie ich erst leuchte!“ erwiderte die Honigwachskerze.

Die Kirchenmaus wunderte sich kurz, dass die Kerze sprechen konnte, dann aber sagte sie „Das würde ich gerne einmal sehen. Ich bin immer nur in der Kirche, wenn keine Lichter mehr brennen.“ So beschloss die Honigwachskerze, dass sie einmal für die Kirchenmaus ganz allein leuchten wollte.

Tatsächlich! Eines Abends nach einem Gottesdienst behielt die Kerze heimlich einen Funken Glut in ihrem Docht, als sie nicht recht ausgeblasen wurde. Als niemand mehr nach ihr sah, fing sie, angefacht durch einen Luftzug, wieder zu brennen an.

Als die arme Kirchenmaus sie so in der großen, dunklen Kirche sah, konnte sie zunächst keinen Ton herausbringen. Noch nie hatte das Mäuschen Kirchenmaus und Honigwachskerze (Vorlesgeschichte) weiterlesen