Jahreslosung 2012: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig!

Eine Serie zur Jahreslosung 2012: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig

Jesus Christus spricht:  Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. 2. Korinther 12,9

Der vollständige Vers heißt in der Lutherübersetzung:

Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne.

Andere Übersetzungen des kurz gefassten „Jahresmottos“ (mit Sinnzusammenhang) sind:

Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit. (Einheitsübersetzung)

Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung. (Elberfelder Übersetzung)

Es genügt dir meine Gnade, denn die Kraft wird in Schwachheit vollendet. (Münchener Neues Testament)

Laß dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! (Schlachter Übersetzung)

Meine Gnade ist alles, was du brauchst! Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir. (Hoffnung für alle)

Meine Gnade ist alles, was du brauchst, denn meine Kraft kommt gerade in der Schwachheit zur vollen Auswirkung. (Neue Genfer Übersetzung)

Du brauchst nicht mehr als meine Gnade. Je schwächer du bist, desto stärker erweist sich an dir meine Kraft. (Gute Nachricht Bibel)

Meine Gnade ist alles, was du brauchst. Meine Kraft zeigt sich in deiner Schwäche. (Neues Leben)

Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. (Neue evangelistische Übersetzung)

Welche Übersetzung gefällt euch am Besten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.