Alle Beiträge von Viktor Janke

Wie behalte ich die auswendiggelernten Bibelverse in meinem Kopf?

Wenn ich Bibelverse auswendig gelernt habe, stellt sich die Frage: Wie behalte ich die auswendiggelernten Bibelverse in meinem Kopf? In diesem Artikel will ich dir gerne verstehen helfen, warum wir gelernte Bibelverse vergessen und was uns helfen kann, damit das nicht passiert.

1. Das Problem: Warum wir Bibelverse vergessen!

Jeder der Bibelverse auswendig lernt, macht leider diese Erfahrung: Wir vergessen nach kurzer Zeit bereits bestimmte Worte oder ganze Sätze. Das ganze wurde bereits ausführlich wissenschaftlich untersucht (z.B. Ebbinghaus’sche Vergessenskurve).

Man nimmt allgemein an, dass der Grund für das Vergessen eine Schutzfunktion des Gehirns ist: Bei der heutigen Informationsflut muss es dafür sorgen, dass die wichtigen Informationen gespeichert und die unwichtigen aussortiert oder überschrieben werden.

Das bedeutet, dass unser Gehirn die Bibelverse irgendwann als unwichtig abstempelt und in den Papierkorb schiebt. Wenn sie nicht zügig wiederhergestellt werden, landen sie schnell in der Versenkung und irgendwann es ist so, als ob man sie nie gelernt hätte.

Wie behalte ich die auswendiggelernten Bibelverse?

2. Die Lösung zum Behalten von Bibelversen Teil 1: Bedeutung 

Damit wir die Bibelverse nicht vergessen, müssen sie eine besondere Bedeutung für uns bekommen!

Zunächst wird ein Bibelwort in unserem Gehirn wie jede andere Information behandelt: „Gott ist treu. Der Kugelschreiber liegt auf dem Tisch. Ich muss noch die Überweisung machen…“ Wie behalte ich die auswendiggelernten Bibelverse in meinem Kopf? weiterlesen

In jeder Straße ein Gebetskreis

Der Impuls „In jeder Straße ein Gebetskreis“ stammt aus dem EINS-Magazin, S. 11:

Vor drei Jahren lernte ich auf einer Gebetskreise in einem muslimischen Land einen Bruder aus Indien kennen. Er erzählte mir von dem arabischen Land, in dem er seit vielen Jahren für eine Firma tätig ist. In diesem Land gibt es keine Religionsfreiheit. Er ist dort einer von über einer Million Gastarbeitern aus unterschiedlichen Ländern. Als Christ und Ausländer ist er dort im doppelten Sinne ein Fremder. Doch er ist nicht allein. Was er mir sagte, hat mich tief berührt: „In der Stadt, in der ich arbeite, gibt es in jeder Straße (!) einen Gebetskreis.“

Liebe Beterinnen und Beter, ich wünsche Ihnen, die Sie sich in dieser Woche zum Gebet aufmachen, dass sie im Glauben gestärkt werden und wir neue Geschwister kennenlernen, die mit uns unterwegs sind. (…)

Ich bete darum, dass in unseren Städten, Dörfern und Straßen neue Gebetskreise entstehen.

Gott sieht, was du heimlich tust! (5. Mose 27,15-26)

Es gehört wohl zu dem unangenehmsten, über die Dinge nachzudenken, die du heimlich tust.

  • Dinge, die ich hinter dem Rücken anderer, über sie sage…
  • Was ich heimlich mit anderen tue…
  • Bilder, die ich mir anschaue…
  • Was ich oft wirklich denke…
  • Meine geheimen Wünsche des Herzens…
  • Dinge, von denen ich mich leiten lasse…

All zu oft, glauben wir, dass es niemand mitbekommt und wir deshalb ungestraft davonkommen. 

Doch Gottes Wort widerspricht dem. Daran wurde ich heute wieder in meiner Bibellese aus 5. Mose 27,15-26 (findest du auch ganz unten im Artikel) – den 12 Fluchworten an Israel erinnert.

Gott sieht, was du heimlich tust!

Lass es auch ein warnendes Wort für dich sein!

Gott wird jedes Tun vor Gericht bringen, alles Verborgene, es sei gut oder böse. (Prediger 12,14)

Glücklich zu nennen ist, wer keine Strafe zu befürchten hat, weil ihm Jesus Gerechtigkeit angerechnet wird.

#######

Hier nochmal der ganze Text aus 5. Mose 27,15-26 wenn du nicht selber nachschlagen willst:

15 Verflucht sei, wer einen Götzen oder ein gegossenes Bild macht, einen Greuel für den HERRN, ein Werk von den Händen der Werkmeister, und es heimlich aufstellt! Und alles Volk soll antworten und sagen: Amen. –

16 Verflucht sei, wer seinen Vater oder seine Mutter verunehrt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

17 Verflucht sei, wer seines Nächsten Grenze verrückt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

18 Verflucht sei, wer einen Blinden irreführt auf dem Wege! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

19 Verflucht sei, wer das Recht des Fremdlings, der Waise und der Witwe beugt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

20 Verflucht sei, wer bei der Frau seines Vaters liegt, denn er hat die Decke seines Vaters aufgedeckt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

21 Verflucht sei, wer bei irgendeinem Tier liegt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

22 Verflucht sei, wer bei seiner Schwester liegt, die seines Vaters oder seiner Mutter Tochter ist! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

23 Verflucht sei, wer bei seiner Schwiegermutter liegt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

24 Verflucht sei, wer seinen Nächsten heimlich erschlägt! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

25 Verflucht sei, wer Geschenke nimmt, daß er unschuldiges Blut vergieße! Und alles Volk soll sagen: Amen. –

26 Verflucht sei, wer nicht alle Worte dieses Gesetzes erfüllt, daß er danach tue! Und alles Volk soll sagen: Amen.

Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Drei einfache Schritte

Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Für manche erscheint das eine Heidenarbeit zu sein, die sie niemals bewältigen könnten. Andere reden sich mit ihrem schlechten Gedächtnis oder ihrem Alter heraus.

Doch Es ist gar nicht so schwer Bibelverse auswendig zu lernen. Kinder lernen da sicher noch etwas leichter, aber auch für Erwachsene ist es nicht schwer. In diesem Artikel verrate ich dir, wie ich und jedermann einfach Bibelverse auswendig lernt.

Drei einfache Schritte um Bibelverse auswendig zu lernen

Man kann sehr viele Dinge tun, die einen dabei unterstützen können, Bibelverse auswendig zu lernen. Doch eigentlich kommt es nur auf drei einfache Schritte an:

  1. Häufiges lautes Lesen des zu lernenden Textes.
  2. Häufiges auswendiges Aufsagen des Textes.
  3. Sorgfältiges Aufschreiben des Textes.

So einfach ist das! 🙂

Schritt 1 um  Bibelverse auswendig zu lernen: Lautes Lesen

Wenn du einen Bibelvers auswendig lernen willst, solltest du ihn 10x laut und aufmerksam durchlesen. 

Man fühlt sich blöd dabei. Nach dem dritten Mal meint man, man könne es nun zum Teil. Nach dem fünften Mal will man aufhören. Aber es lohnt sich es durch zu ziehen. 

Mache dir Striche nach jeder Wiederholung oder zähl mit den Fingern mit. Das hilft wirklich 10 Mal den Text laut zu lesen. Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Drei einfache Schritte weiterlesen

Bibelverse zum Auswendiglernen – 1. Mose

Es gibt sehr viele schöne Bibelverse zum Auswendiglernen. Doch wo soll man Anfangen? Vielleicht beim 1. Buch Mose? Hier findest du einige schöne Verse aus 1. Mose, die du auswendig lernen könntest. Nebenbei lernst du dich auch in der Bibel zurechtzufinden 😉

Die Bibelverse sind eine Auswahl von Bibelversen die mir besonders wichtig erscheinen. Natürlich sind andere dadurch nicht unwichtig. Du kannst auch andere Bibelverse aussuchen. Diese hier sind nur Vorschläge zum Auswendiglernen.

Ich habe die vorgeschlagenen Bibelverse zum Auswendiglernen mit ein paar Anmerkungen versehen. Wenn du sie auswendig lernst und darüber nachdenkst wirst du noch viel mehr verstehen und erkennen!

Am Ende findest du auch eine Übersicht in der PDF, in der die Bibelverse nach „Fortschritt“ sortiert werden.

Bibelverse zum Auswendiglernen aus 1. Mose 1-2 – die Schöpfung:

Am Anfang der Bibel wird uns ein Schöpfungsbericht überliefert. Der einfache Satz aus 1Mos 1,1 hat es in sich:

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. (1Mos 1,1)

Ähnliche Verse zum Auswendiglernen sind 1Mos 2,4; Joh 1,1-3; Ps 8,3-4; Ps 33,9; Ps 104,24; Ps 121,2; Apg 17,24; Röm 1,19-20; Röm 11,36; Kol 1,16-17; Hebr 11,3; Offb 4,11.

Mit dem Schöpfungsglauben hängt Gottes Plan & Absicht, Allmacht, Weisheit, Kreativität, Herrlichkeit usw. zusammen.

Bei der Schöpfung fällt ein Geschöpf aus dem Rahmen:

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1Mos 1,27) (vll. auch 1,26?)

Bibelverse zum Auswendiglernen – 1. Mose weiterlesen

Ein Plan zum Auswendiglernen von Bibelversen

In vielen Lebensbereichen machen wir uns einen Plan – warum nicht auch um Bibelverse auswendig zu lernen?

1. Warum einen Plan zum Auswendiglernen von Bibelversen?

Wir planen unsere Woche, wir planen den Gottesdienstablauf, wir planen (hoffentlich) unsere Bibellese. Warum sollten wir nicht auch einen Plan für das Auswendiglernen von Bibelversen haben?

Denn ein Plan hat mehrere Vorteile:

  1. Wir haben einen Überblick über die Bibelverse, die wir lernen.
  2. Der Überblick hilft einzelne Bibelverse besser auswendig zu lernen, weil alle Kontextinformationen hilfreich zum Merken sind!
  3. Jedes größere Projekt, das erfolgreich werden soll, braucht einen Plan.
  4. Wir wissen, was wir als nächstes Lernen sollten.
  5. Ein Plan hilft regelmäßiger zu lernen.
  6. Wir sind motivierter. Ein Plan motiviert einfach. 
  7. Wir lernen letztlicher deutlich mehr Bibelverse, als ohne Plan.

Ein Plan ist also ein guter erster Schritt um dauerhaft viele Bibelverse auswendig zu lernen.

2. Wie lege ich einen Plan zum Auswendiglernen von Bibelversen an?

Zunächst muss man zwei Entscheidungen treffen:

  1. Welche Bibelverse will ich auswendiglernen?
  2. In welchen Abständen will ich neue Bibelverse auswendig lernen?

A. Welche Bibelverse will ich auswendiglernen?

Bei der ersten Frage, gibt es eine große Fülle an Möglichkeiten:

  • Bibelverse, die mir persönlich wichtig sind.
  • Verse aus der Bibel, die ich für persönliche Versuchungen oder Glaubenskämpfe gut gebrauchen könnte. 
  • Bibelverse, die ich für einen Gemeindedienst gut nutzen könnte oder mich dazu motivieren.
  • Verse aus der Bibel, die den Inhalt eines Buches ganz gut zusammenfassen – also als Merkvers für ein Bibelbuch dienen.
  • Bibelkapitel oder Bibelbücher.
  • Bibelverse für evangelistische Gespräche oder seelsorgerlichen Rat .
  • Verse aus der Bibel zu wichtigen christlichen Themen, über die häufig diskutiert wird.
  • Bibelverse, die mich motivieren Bibelverse auswendig zu lernen 🙂

Du solltest dich zunächst für 1-3 Kategorien entscheiden.

B. In welchen Abständen will ich neue Bibelverse auswendig lernen?

Die zweite Frage bezieht sich auf den Turnus des Auswendiglernens von neuen Bibelversen. D.h. wann willst du neue Bibelverse dazulernen?

  • Täglich?
  • Alle zwei/drei Tage?
  • Wöchentlich?

Man sollte möglichst jeden Tag die Bibelverse wiederholen, die man bereits frisch gelernt hat. Normalerweise rate ich dann alle zwei oder drei Tage neue Bibelverse hinzuzufügen. Es sollte halt nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht zu leicht sein…

Mach dich jetzt einfach daran aufzuschreiben, welche Bibelverse du lernen willst und in welchem Turnus. Trage dir die zu lernenden Bibelverse am Besten gleich für den jeweiligen Tag in deinen Kalender ein!

Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen

Hast du dir vorgenommen mehr Bibelverse auswendig zu lernen? Dann komm in unsere Whatsapp-Gruppe!

Warum sollte ich einer Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen beitreten?

Gründe Bibelverse auswendig zu lernen, gibt es genug. Es gibt gute Apps und Spiele. Doch bleibt es bloß beim Willen Bibelverse auswendig zu lernen.

Die Whatsapp-Gruppe soll dir dabei helfen, …

  1. zu lernen, wie man Bibelverse am Einfachsten auswendig lernt. Das ist der erste Knackpunkt beim Auswendiglernen. Wie schaffe ich es einen Bibelvers in meinen Kopf zu kriegen?
  2. daran zu denken, die Bibelverse regelmäßig zu wiederholen. Das ist der zweite Knackpunkt beim Auswendiglernen. Wie behalte ich die Bibelverse über einen längeren Zeitraum in meinem Kopf?
  3. schöne Bibelverse oder Merkverse für jedes Bibelbuch zur Auswahl zum Auswendiglernen zu bekommen. An der Fülle der Bibelverse die es gibt, weiß man manchmal gar nicht, welche man am Besten auswendig lernen sollte.
  4. motiviert dran zu bleiben. Gemeinsam lernt es sich einfach besser. Wenn man vor Ort eine Gruppe von Geschwistern hätte, mit denen man sich wöchentlich persönlich treffen, gegenseitig abfragen und unterhalten könnte, wäre das sicher am Besten. Whatsapp scheint mir die zweitbeste Möglichkeit zu sein.

Ich habe bereits einige Erfahrungen mit solchen Whatsapp-Projekten gesammelt und finde, dass man Whatsapp auch gut für geistliche Zwecke einsetzen kann.

Wie kann ich bei der Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen dabei sein?

Wenn du dabei sein willst, schreib mir einfach eine Nachricht an oI76235I5653. Ich füge dich dann im Laufe des Tages in die Gruppe hinzu.

Du kannst auch gerne deine Freunde dazu einladen…