Schlagwort-Archive: Lernen

Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Drei einfache Schritte

Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Für manche erscheint das eine Heidenarbeit zu sein, die sie niemals bewältigen könnten. Andere reden sich mit ihrem schlechten Gedächtnis oder ihrem Alter heraus.

Doch Es ist gar nicht so schwer Bibelverse auswendig zu lernen. Kinder lernen da sicher noch etwas leichter, aber auch für Erwachsene ist es nicht schwer. In diesem Artikel verrate ich dir, wie ich und jedermann einfach Bibelverse auswendig lernt.

Drei einfache Schritte um Bibelverse auswendig zu lernen

Man kann sehr viele Dinge tun, die einen dabei unterstützen können, Bibelverse auswendig zu lernen. Doch eigentlich kommt es nur auf drei einfache Schritte an:

  1. Häufiges lautes Lesen des zu lernenden Textes.
  2. Häufiges auswendiges Aufsagen des Textes.
  3. Sorgfältiges Aufschreiben des Textes.

So einfach ist das! 🙂

Schritt 1 um  Bibelverse auswendig zu lernen: Lautes Lesen

Wenn du einen Bibelvers auswendig lernen willst, solltest du ihn 10x laut und aufmerksam durchlesen. 

Man fühlt sich blöd dabei. Nach dem dritten Mal meint man, man könne es nun zum Teil. Nach dem fünften Mal will man aufhören. Aber es lohnt sich es durch zu ziehen. 

Mache dir Striche nach jeder Wiederholung oder zähl mit den Fingern mit. Das hilft wirklich 10 Mal den Text laut zu lesen. Wie lerne ich Bibelverse auswendig? Drei einfache Schritte weiterlesen

Bibelverse zum Auswendiglernen – 1. Mose

Es gibt sehr viele schöne Bibelverse zum Auswendiglernen. Doch wo soll man Anfangen? Vielleicht beim 1. Buch Mose? Hier findest du einige schöne Verse aus 1. Mose, die du auswendig lernen könntest. Nebenbei lernst du dich auch in der Bibel zurechtzufinden 😉

Die Bibelverse sind eine Auswahl von Bibelversen die mir besonders wichtig erscheinen. Natürlich sind andere dadurch nicht unwichtig. Du kannst auch andere Bibelverse aussuchen. Diese hier sind nur Vorschläge zum Auswendiglernen.

Ich habe die vorgeschlagenen Bibelverse zum Auswendiglernen mit ein paar Anmerkungen versehen. Wenn du sie auswendig lernst und darüber nachdenkst wirst du noch viel mehr verstehen und erkennen!

Am Ende findest du auch eine Übersicht in der PDF, in der die Bibelverse nach „Fortschritt“ sortiert werden.

Bibelverse zum Auswendiglernen aus 1. Mose 1-2 – die Schöpfung:

Am Anfang der Bibel wird uns ein Schöpfungsbericht überliefert. Der einfache Satz aus 1Mos 1,1 hat es in sich:

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. (1Mos 1,1)

Ähnliche Verse zum Auswendiglernen sind 1Mos 2,4; Joh 1,1-3; Ps 8,3-4; Ps 33,9; Ps 104,24; Ps 121,2; Apg 17,24; Röm 1,19-20; Röm 11,36; Kol 1,16-17; Hebr 11,3; Offb 4,11.

Mit dem Schöpfungsglauben hängt Gottes Plan & Absicht, Allmacht, Weisheit, Kreativität, Herrlichkeit usw. zusammen.

Bei der Schöpfung fällt ein Geschöpf aus dem Rahmen:

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1Mos 1,27) (vll. auch 1,26?)

Bibelverse zum Auswendiglernen – 1. Mose weiterlesen

Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen

Hast du dir vorgenommen mehr Bibelverse auswendig zu lernen? Dann komm in unsere Whatsapp-Gruppe!

Warum sollte ich einer Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen beitreten?

Gründe Bibelverse auswendig zu lernen, gibt es genug. Es gibt gute Apps und Spiele. Doch bleibt es bloß beim Willen Bibelverse auswendig zu lernen.

Die Whatsapp-Gruppe soll dir dabei helfen, …

  1. zu lernen, wie man Bibelverse am Einfachsten auswendig lernt. Das ist der erste Knackpunkt beim Auswendiglernen. Wie schaffe ich es einen Bibelvers in meinen Kopf zu kriegen?
  2. daran zu denken, die Bibelverse regelmäßig zu wiederholen. Das ist der zweite Knackpunkt beim Auswendiglernen. Wie behalte ich die Bibelverse über einen längeren Zeitraum in meinem Kopf?
  3. schöne Bibelverse oder Merkverse für jedes Bibelbuch zur Auswahl zum Auswendiglernen zu bekommen. An der Fülle der Bibelverse die es gibt, weiß man manchmal gar nicht, welche man am Besten auswendig lernen sollte.
  4. motiviert dran zu bleiben. Gemeinsam lernt es sich einfach besser. Wenn man vor Ort eine Gruppe von Geschwistern hätte, mit denen man sich wöchentlich persönlich treffen, gegenseitig abfragen und unterhalten könnte, wäre das sicher am Besten. Whatsapp scheint mir die zweitbeste Möglichkeit zu sein.

Ich habe bereits einige Erfahrungen mit solchen Whatsapp-Projekten gesammelt und finde, dass man Whatsapp auch gut für geistliche Zwecke einsetzen kann.

Wie kann ich bei der Whatsapp-Gruppe zum Auswendiglernen von Bibelversen dabei sein?

Wenn du dabei sein willst, schreib mir einfach eine Nachricht an oI76235I5653. Ich füge dich dann im Laufe des Tages in die Gruppe hinzu.

Du kannst auch gerne deine Freunde dazu einladen…

Eine Motivation zum Auswendiglernen von biblischen Büchern

Wie sieht es aus mit eurem Eifer um Gottes Wort? Glücklich zu preisen ist, wer Verlangen hat nach dem Gesetz des Herrn und darüber nachdenkt Tag und Nacht. So heißt es in Psalm 1,2.

Ich bin vor längerer Zeit nachlässig darin geworden, Bibelverse und ganze Kapitel auswendig zu lernen. Jetzt habe ich wieder damit angefangen und merke, dass es sich lohnt (auch immer wieder neu anzufangen). Gelernte Kapitel lassen sich sehr schnell wieder auffrischen! Es so etwas Kostbares in jeder möglichen Situation über Gottes Wort nachzudenken und über den Inhalt zu staunen.

Im folgenden Video ist eine kleine Motivation zum Auswendiglernen von biblischen Büchern. Ein Mann trägt in ca. 45 Minuten den Hebräerbrief auswendig vor! Das möchte ich gerne einmal in meiner Gemeinde erleben 😀

Wer Verlangen hat nach dem Gesetz des Herrn, gleicht einem Baum, der zwischen Wasserläufen gepflanzt wurde: zur Erntezeit trägt er Früchte, und seine Blätter verwelken nicht. Was ein solcher Mensch unternimmt, das gelingt.

Ist das nicht heftig? Ich glaube es ist unbeschreiblich wertvoll für das ganze Leben!

App zum auswendig lernen von Bibelversen

Ich bin immer wieder begeistert über diese klasse App auf meinem Handy: Remember me . Die überaus positive Bewertung (4,7 Sterne von 5) und die vielen positiven Erfahrungsberichte sprechen eigentlich für sich. Aber warum ist diese App so klasse und sei euch herzlich empfohlen?

1. Es gibt verschiedene Lernmethoden:

  • Lernkarten, Karteikarten
  • Wort-Puzzles
  • Anfangsbuchstaben-, Platzhaltermethode
  • Text vernebeln und die Lücken füllen
  • Zeile für Zeile üben
  • Textpassagen anhören
  • Zufällig generierte Quiz

Ich nutze fast ausschließlich das klassische Lernkartensystem:

2. Es gibt ein intelligentes Repetiersystem

D.h. man lernt die Bibelverse nach einem ausgeklügeltem System: Verse die man noch nicht kann mit Versen, die man mal konnte und nach einiger Zeit wieder dran kommen, damit sie sich festigen…

 

3. Zahlreiche Bibel-Ausgaben stehen zur Verfügung

  • Zürcher Bibel ZUE,
  • Lutherbibel LUT,
  • Menge-Bibel MEN,
  • Schlachter 2000 SCH,
  • Einheitsübersetzung EIN,
  • Elberfelder Bibel ELB,
  • Gute Nachricht Bibel GNB,
  • Neues Leben LN,
  • Hoffnung für alle HFA,
  • Neue Genfer Übersetzung NGÜ (NT)

Da müsste für jeden etwas dabei sein…

4. Tägliche Erinnerung & weitere Funktionen

Das Auswendiglernen von Bibelversen sollte man sich am Besten zur Gewohnheit machen. Die Erinnerungsfunktion hilft einem dabei.

Die Möglichkeit ein Widget auf dem Homescreen zu haben und viele weitere Funktionen (z.B. Sammlungen anlegen und Thema als Erinnerungshilfe eintragen) runden das Programm ab…

Sonstiges

Die App braucht unheimlich wenig Speicherplatz (716k) und läuft ab Android 1.6 (aber auch iOS und Blackberry PlayBook). Und sie ist kostenlos. Was will man mehr?

15 gute Gründe Bibelverse auswendig zu lernen (Teil 1)

„Bibel auswendig lernen ist eine gute Gedächtnisübung aber reichlich unproduktiv. Besser wäre es, das Telefonbuch auswendig zu lernen. Da hat man mehr davon!“

Solche und ähnliche Aussagen liest man in Internetdiskussionsforen. Sie stecken sicherlich auch in vielen Köpfen, die sich niemals trauen würden das auszusprechen. Reicht es nicht, wie heute meist gesagt wird, zu wissen wo es steht oder wie man es finden kann?

Ich möchte gerne jeden Leser zu 100% überzeugen, dass es gute Gründe gibt, Bibelverse & Bibelbücher auswendig zu lernen:

1. Gott befiehlt es!

Wenn ein Herrscher befiehlt, dann muss jeder gehorchen. Gott ist der König aller Könige und der Herrscher aller Herrscher. Selbst wenn es keine weiteren vernünftigen Gründe geben würde, sollten wir Bibelverse auswendig lernen, weil Gott es uns in seinem Wort befohlen hat:

5Mos 11,18-19: So nehmt nun diese Worte zu Herzen und in eure Seele und bindet sie zum Zeichen auf eure Hand und macht sie zum Merkzeichen zwischen euren Augen  19 und lehrt sie eure Kinder, daß du davon redest, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst.

Spr 6,20: Mein Sohn, bewahre das Gebot deines Vaters und laß nicht fahren die Weisung deiner Mutter. 21 Binde sie dir aufs Herz allezeit und hänge sie um deinen Hals, 22 daß sie dich geleiten, wenn du gehst; daß sie dich bewachen, wenn du dich legst; daß sie zu dir sprechen, wenn du aufwachst.

Kol 3,16: Das Wort des Christus wohne reichlich in euch; (…)

Vgl. 5Mos 6,6 („sollen in unserem Herzen sein“) / 5Mos 31,12-13 („lernen“) / Spr 7,1-3. Es gibt viele weitere Aufforderungen dazu, die ich weiter unten zitiere.

 

2. Wir bezeugen dadurch unsere Liebe & Ehrfurcht zu Gott und seinem Wort!

Selbst wenn wir keinen Nutzen davon hätten, Gottes Wort auswendig zu lernen, so wäre es doch ein Ausdruck der Liebe & Ehrfurcht zu ihm! Manche lernen ihr Trauversprechen auswendig und tragen es bei der Hochzeit vor. Manche schreiben sogar ein Liebeslied oder ein Liebesgedicht. Auf jeden Fall muss jeder Ehemann und jede Ehefrau die wichtigsten Daten auswendig lernen (vor allem den Hochzeitstermin :-)). Ebenso ist es auch mit Gott. Weil wir IHN lieben & fürchten, werden wir sein Wort lieben und auswendig lernen:

Ps 1,2: sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht!

Ps 119,97: Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Täglich sinne ich ihm nach. (wörtl. Es ist/füllt mein Denken den ganzen Tag)

Ps 119,48: Und ich will meine Hände nach deinen Befehlen ausstrecken, weil ich sie liebe, und will nachdenken über deine Satzungen.

Joh 14,15+21: Liebt ihr mich, so werdet ihr meine Gebote halten (wörtl. „sorgfältig auf darauf achtgeben“). 21 Wer meine Gebote kennt und sie befolgt, der liebt mich wirklich. (…)

Vgl. 5Mos 17,19 / Psalm 119 insgesamt, v.a. 119,127+167.

 

3. Wir haben Freude an Gottes Wort!

Es ist GOTTES Wort, das wir auswendig lernen können. Der allmächtige & allwissende Gott hat sich uns offenbart! Wenn man erstmal anfängt und Gottes Wort auswendig lernt, erlebt man eine große Freude daran!

Ps 19,8-9: Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele. Das Zeugnis des HERRN ist gewiß und macht die Unverständigen weise.  9 Die Befehle des HERRN sind richtig und erfreuen das Herz. Die Gebote des HERRN sind lauter und erleuchten die Augen.

Ps 119,16: Ich habe Freude an deinen Satzungen und vergesse deine Worte nicht.

Ps 119,103: Dein Wort ist meinem Munde süßer als Honig.

Jer 15,16: Dein Wort ward meine Speise, sooft ich’s empfing, und dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost. (…)

Vgl. Röm 7,22 / Psalm 119 insgesamt, v.a. 119,14+24+47+93

4. Wir werden Christus immer ähnlicher!

Wir werden nicht nur durch Gottes Wort wiedergeboren (Eph 5,26 / Jak 1,18), sondern auch geheiligt! Wenn wir in das Ebenbild Christi verwandelt werden wollen (und das ist unsere Bestimmung), müssen wir ihn ständig sehen. Das geschieht im Wort. Das Auswendiglernen von Bibelversen bewirkt, dass unser Blick auf Jesus beständiger und klarer wird.

1Sam 3,21: (…) der HERR offenbarte sich Samuel zu Silo durch sein Wort. (…)

Joh 17,17: Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.

2Kor 3,18: Nun aber schauen wir alle mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wie in einem Spiegel, und wir werden verklärt in sein Bild von einer Herrlichkeit zur andern von dem Herrn, der der Geist ist.

Vgl. Joh 5,39 / Hebr 12,2 / 1Petr 1,22-23 / Jak 1,21 / 2Tim 3,16-17

 

5. Wir verstehen Gottes Wort immer besser & wachsen im Glauben!

Durch das Auswendiglernen der Bibelverse wird das Wort Gottes intensiver von uns aufgenommen. Durch das wiederholen und wiederholen und wiederholen erkennen wir immer wieder neue Dinge im Wort Gottes (weil wir uns in der Zwischenzeit auch verändern) und dabei sinkt Gottes Wort  immer tiefer in uns. Dadurch wachsen wir in der Erkenntnis und im Glauben! Ohne das Auswendiglernen werden wir nicht so in die Tiefe des Wortes Gottes gelangen.

Ps 119,97-99: Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Täglich sinne ich ihm nach. 98 Du machst mich mit deinem Gebot weiser, als meine Feinde sind; denn es ist ewiglich mein Schatz. 99 Ich habe mehr Einsicht als alle meine Lehrer; denn über deine Mahnungen sinne ich nach.

1Tim 4:15: Bedenke dies sorgfältig; lebe darin, damit deine Fortschritte allen offenbar seien!

1Petr 2,2: und seid begierig nach der vernünftigen lauteren Milch wie die neugeborenen Kindlein, damit ihr durch sie zunehmt zu eurem Heil

Vgl. Ps 1,2 / Ps 119,18 / Esr 7,10 / Röm 10,17 („Glaube aus dem Wort Gottes“) / 2Tim 3,16 („Lehre“).

 

6. Es verleiht uns Sicherheit & lässt uns etwas leichter beurteilen!

Es vermittelt Sicherheit und Kompetenz, wenn wir wissen, warum wir einen bestimmten Sachverhalt glauben und wo der Vers steht, an dem wir unsere Überzeugung fest machen. Außerdem können wir viel zuversichtlicher theologische Aussagen beurteilen.

Ps 37,31: Das Gesetz seines Gottes ist in seinem Herzen; seine Tritte gleiten nicht.

Eph 4,14: damit wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen und umhertreiben lassen durch trügerisches Spiel der Menschen, mit dem sie uns arglistig verführen.

Kol 1,23: wenn ihr nur bleibt im Glauben, gegründet und fest, und nicht weicht von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt und das gepredigt ist allen Geschöpfen unter dem Himmel. (…)

Vgl. Apg 20,30-31 / Röm 16,17 / Gal 1,6 / Kol 2,4-8 /2Thes 2,2-5 / Hebr 5,12-14 / Hebr 13,9

7. Wir können in Leid & Demotivation getröstet & gestärkt werden!

Wenn wir niedergeschlagen sind, helfen auswendig gelernte Bibelverse & Lieder, um uns wieder aufzurichten. Der Heilige Geist erinnert uns daran und tröstet uns dadurch!

Ps 119,107-109: Ich bin sehr gedemütigt; HERR, erquicke mich nach deinem Wort!  108 Laß dir gefallen, HERR, das Opfer meines Mundes, und lehre mich deine Ordnungen.  109 Mein Leben ist immer in Gefahr; aber dein Gesetz vergesse ich nicht.

Jer 15,16: Dein Wort ward meine Speise, sooft ich’s empfing, und dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost. (…)

Röm 15,4: Denn was zuvor geschrieben ist, das ist uns zur Lehre geschrieben, damit wir durch Geduld und den Trost der Schrift Hoffnung haben.

Vgl. Ps 119,25+83+141+153+176 / Joh 14,26

 

8. Wir können andere trösten & stärken!

Wir treffen häufig mit Menschen zusammen, die geknickt sind und Worte des Trostes oder der Ermutigung brauchen. Gottes Worte haben eine besondere Kraft, aber nicht immer haben wir eine Bibel zur Hand. Deshalb ist es gut und wichtig, ermutigende & tröstende Worte auswendig zu lernen.

Spr 15,23: Es ist einem Mann eine Freude, wenn er richtig antwortet, und wie wohl tut ein Wort zur rechten Zeit!

1Thes 5,11: Macht also einander Mut und baut euch gegenseitig auf, wie ihr es ja auch jetzt schon tut.

2Tim 2,15: Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht austeilt.

Vgl. Spr 25,11 / Joh 4 / 1Kor 14,26

 

Teil 2 mit den restlichen 7 Gründen findest du hier.

Wochenauslese KW 23

Unter „Linkempfehlungen“ möchte ich auf einige Artikel im Netz hinweisen, die ich in der letzten Zeit gelesen habe und als Anregung gerne weiterempfehle!

Partnerschaftstest: Beobachte dein Gegenüber in Ausnahmesituationen – Ein wertvoller Tipp für alle, die einen Partner haben und sich fragen, ob mehr draus werden sollte.

What are 10 practical ways to love and serve your wife? – Ideen und Anregungen um seiner Frau zu zeigen, dass man sie wirklich liebt.

Merk Dir das! – Zehn effektive Lerntipps für Erwachsene – Man kann schneller lernen, als man meint. Hier sind 10 Tipps.

8. Juni 1972: Öl-Säure-Benzin-Regen trifft Mädchen aus Vietnam. – Eine bewegende Geschichte, aus der man lernt, dass durch Gottes Liebe Vergebung möglich ist.

A Quiet Place, A Quiet Hour, A Quiet Heart – Drei Voraussetzungen für das Gebet: eine ruhiges Plätzchen, eine ruhige Stunde und ein ruhiges Herz.

Hören Sie mir zu! – Tipps zum Zuhören-Lernen, denn das können nur wenige Menschen…

Kratzer am Krippen-Lack & Krippenbetreuung und Stressregulation

Sehr trauriger Gag dazu: