Eine Raupengeschichte zur Auferstehung

Raupengeschichte Auferstehung

Es war einmal – so beginnt meine kleine Geschichte – eine Raupe, die mit vielen anderen auf einer großen Wiese zu einer Konferenz geladen war. Auf dieser Konferenz wurden von verschiedenen bedeutenden Raupen einige bedeutende Vorträge gehalten, z.B. über die rechte Ernährungsweise, über die günstigste Art der Fortbewegung und ähnliche Themen, wie sie eben für das Gehirn einer Raupe interessant und wichtig sind.

Plötzlich stand meine kleine Raupe auf und ergriff das Wort, ein wenig schüchtern, aber unbeirrbar in dem, was sie sagen wollte. ‘Schwestern’, sagte sie, ‘ich sage euch ein großes Geheimnis. Ich werde fliegen, ich weiß es ganz bestimmt, mit zwei seidenen Flügeln, direkt der Sonne zu…!’ Es wurde ganz still in der Runde nach diesen Worten. Die ganze Versammlung war erstarrt und alle ehrenwerten Raupen sträubten die Haare über diese Torheit und Vermessenheit. Die Klügsten unter den Versammelten meinten, die arme Raupe sei nicht ganz richtig im Kopf und man bringe sie am besten in ein Sanatorium. Andere meinten, man müsse sie auf der Stelle einsperren, weil ein solcher Wahn für die öffentliche Ruhe des Raupenstaates geradezu gefährlich sei.

Die meisten aber kümmerten sich nicht weiter um diesen verrückten Einfall der kleinen Raupe und krochen eiligst dem nächsten Kohlkopf zu. Als aber der Frühling kam, spannte meine Raupe ihre seidenen Flügel aus und flog der Sonne zu. Es zeigte sich: Sie war die einzige, die um das wirkliche Geheimnis ihres Daseins, ihrer Zukunft wusste.

 1. Korinther 15,51-52: Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden;  52 und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden.

Die Geschichte von der Raupe habe ich zuerst in einer Predigt von Konrad Eißler gehört.

Besinnliches zum Karfreitag

Jesus hängt am Kreuz - Kreuzigung

Nichts zu tun? Zeit zum Lesen? Dann nutz sie und lies etwas über die Kreuzigung unseres Herrn Jesus!

Bibeltexte (Predigttexte & Lesungstexte) zu Karfreitag: Wie wäre es einfach die Bibel selbst auf Texte hin zu lesen, die von der Kreuzigung von Jesus sterben. Hier findest du eine Sammlung solcher Texte.

Das Kreuz – Ein grausamer Tod / Das Kreuz – Ein schändlicher Tod: Das Kreuz ist zum Allerweltssymbol geworden. Diese Artikel erinnern uns an die ursprüngliche Bedeutung.

Detaillierter Bericht über die Kreuzigung I / Detaillierter Bericht über die Kreuzigung II / Detaillierter Bericht über die Kreuzigung III: In diesen Berichten geht es zur Sache. Die Einzelheiten der Kreuzigung werden aufgegriffen und für unsere heutige Zeit erklärt. Wer weiß heute noch, wie es damals wirklich zuging bei der Kreuzigung? Unbedingt lesenswert!

Wer nicht mehr lesen mag, kann sich passende Lieder zu Karfreitag anhören: Lieder zu Karfreitag

Das hier ist eine Geschichte [Poetry]

Poetry ist zur Zeit in. Also hier ein tolles Werk von Nightlight:

Ihr könnt hier mitlesen oder das Werk selbst einmal irgendwo vortragen:

Das hier ist eine Geschichte,
nicht irgendeine Geschichte,
nein es ist seine Geschichte!
Aber wer ist denn der,
von dem diese Geschichte berichtet?

Er ist der zwölf Jünger Erwählende,
Brot für Volksmengen Vermehrende,
vom Reich Gottes Erzählende
und in Gleichnissen Erklärende.

Der Allmächtige, der Ewig-seiende,
macht selbst Gelähmten wieder Beine.
Der Kranke Heilende,
der innerlich Bewegte,
der Weinende.

Der Wasser in Wein Verwandelnde,
der auf dem Wasser Wandelnde,
von den Jüngern für ein Gespenst Gehaltene.

Der auf den Wellen stand,
der der sprach und der Sturm verschwand.
Der Berührer von Ungeliebten und Ausgegrenzten.
Der Versorger von 5000 Menschen.

Es ist der Schöpfer, der kreativste Erfinder,
der auf den Schoßnehmer der Kinder.

Der der die Erde erschuf. Der der nur einmal ruft,
und ein Toter steht am Ende lebendig vor seiner Gruft.

“Wer dieses Wasser trinkt, wird wieder durstig.
Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde,
der wird nie wieder durstig.”

Er ist der gute Hirte, der seine Schafe so extrem liebt,
dass er dem Verlorenen nachgeht und sein Leben dafür gibt.

Und, er ist selbst das Lamm Gottes, das zum Opfer bestimmt,
allen Schmutz, alle Fehler der Welt auf sich nimmt.

Er ist der von Freunden Verleugnete, von Freunden Verratene,
der brutal misshandelt, gepeitscht und Zerschlagene.

Der Verspottete dort Stehende, Dornenkrone Tragende,
der von Soldaten mit Nägeln an Balken Genagelte.

Er ist der am Kreuz elend verreckende,
vorübergehende, mit seinem Aussehen Erschreckende.

Der blutüberströmt “Es ist vollbracht” Rufende,
der den Kopf Neigende, der Sterbende, der Tote.

Er ist der Exikutierte, Durchbohrte, Begrabene.
Der vom Tod nicht Gehaltene, der Auferstandene!

Der neue Hoffnung Spendende.
Ewiges Leben an alle verschenkende

Sünden ins Meer Versenkende
und nie wieder an sie Denkende.

Der mit Narben der Liebe in Seite und Händen,
seine Freunde nie Verlassende bis zum Ende.

Er ist der Fehler-wieder-Geradebieger,
das Leben in Person, der Tod-Besieger.

Der allertiefste Sehnsuchtstiller,
der am Kreuz das Böse Killer!

Der bedingungslos Liebende,
Vergebung anbietende,
Adoptierer von Sündern in seine Familie.

Er ist der Menschen Liebende, stets Gutes Tuende.
Der Vertauscher von Lasten mit Ruhe.

Der Hirte, der seine Schafe mit Namen kennt,
der festeste Felsen, das Fundament.

Der vertrauenswürdige Lebensspender,
der um 180 Grad Lebenswender!

Der, der ein Leben verändert,
selbst wenn es ganz offenbar
gegen die Wand gefahren war.

Er ist das Licht der Welt,
der selbst die dunkelsten Seiten des Lebens erhellt.
Und er ist ein Held,
der sich selbstlos auf die Seite der Schwachen stellt.

“Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.”

Und man könnt sich jetzt fragen, von wem hier die Rede ist.
Aber wichtiger ist wohl die Frage, ob Du ihm schon begegnet bist.
Und ob du erleben willst, was Leben bedeutet, wenn er in deinem Leben ist.

Jesus I am so in love with you

Das Videomaterial stammt vom Film, den Nightlight zum Johannes-Evangelium herausgebracht hat.

Gefällt es euch? Was haltet ihr davon? Schreibt einen Kommentar!

Die Hände durchbohrt (Für immer) – Lied & Text

Die Hände durchbohrt

Das Lied “Die Hände durchbohrt” bzw. “Für immer” ist sehr schön. Bei YouTube gibt es das leider nur auf englisch oder in einer etwas anderen Version:

Der Originaltext ist:

Die Hände durchbohrt, die Füße durchbohrt,
das Kreuz zeigt mir deine Liebe.
Die Stirn voller Blut, von Dornen gekrönt,
trägst Schande, weil du mich lieb hast.

Wenn die Himmel einst vergehn,
deine Narben, sie bestehn,
und für immer kann ich sehn,
wie sehr du mich lieb hast.
Darum sing ich dir.

Meine Liebe ist dein, und mein Herz ist dein.
Mein Leben ist dein, Herr Jesus.
Meine Liebe ist dein, und mein Herz ist dein.
Mein Leben ist dein, Herr Jesus. Ich bin dein.

Die Akkorde zum Lied gibt es zur Zeit hier. Die Noten findet ihr im Liederbuch “Feiert Jesus 3″ Nr. 222.

Text und Melodie stammen ursprünglich von Richard Cimino. Die deutsche Version von Markus Kohl, Günther Weber, Hannah Lawrence & David Schnitter.
Der Originaltitel ist “Forever (The nails in your hands) (Forever my love forever my heart)”. Die Rechte hält Holland Davis.

Fotoquelle: Flickr von midiman

Weitere Lieder zum Leiden und Sterben Jesu (Karfreitag) hier.