Monatsrückblick Januar 2015

Eigentlich liebe ich den Januar. Der Anfang des Jahres ist etwas Besonderes und ich nehme mir immer Zeit, um zu reflektieren und mir Vorsätze für das aktuelle Jahr zu machen. Es ist spannend zu sehen, wie man sich entwickelt und das Leben sich verändert.

Doch dieses Jahr war das kaum möglich. Es begann mit ein paar Urlaubstagen, an denen ich mich vom anstrengenden Jahresende 2014 erholte. Am 03.01. war ich auf der Beerdigung von Eduard Lippert, einem Vorbild und geistlichen Bruder von mir.

Eduard Lippert

Eduard hat durch sein Leben viele segensreiche Spuren hinterlassen. Das will ich auch. Ich trauere noch immer über seinen Fortgang.

Einen Tag später gab es einen freudigen Anlass: Helena Krez, mit mir in einer Jugendgruppe aufgewachsen, wurde als Diakonin im Nachbarort Meinersen eingeführt.

Meinersen Diakonin Helena KrezHelena hat am Theologischen Seminar in Adelshofen studiert und eine Fortbildung zur Diakonin bei Nagold (Süddeutschland) absolviert. Ich bin gespannt, was Gott mit ihr vor hat.

In der nächsten Kalenderwoche lag ich nach einem Besuch bei meiner Schwägerin in Dortmund mit Fieber flach und meine Familie wurde auch krank. Das war wieder eine ziemlich anstrengende Zeit mit unserer Kleinen…

Darauf war die Woche stark von der Allianz-Gebetswoche geprägt. Unsere Gemeinde war als Gastgeber des Jugend-Allianz-Gebetsabends dabei. Dieser Abend war sehr interessant, weil es schöne Gebetsstationen gab, an denen Gebetet wurde…

Außerdem habe ich im Christlichen Zentrum Gifhorn zur Bitte „führe uns nicht in Versuchung“ gepredigt. Das war herausfordernd.

Nicht zuletzt war dieser Monat schön, weil zum Einen Peter Neufeld und zum Anderen Benjamin Mass, beide Studienkollege und Freunde, mit ihrer Familie zu Besuch bei uns waren. Peter hat meine angefangene Predigtreihe „Was Jesus wirklich lehrte“ fortgesetzt. Die Predigtreihe gefällt mir inhaltlich super, weil ich begeistert von diesem Jesus bin!

Außerdem hatte unsere Gemeinde Besuch vom Paderborner Chor. Sie gestalteten den Gottesdienst mit dem Musical „Jesus kommt wieder“. Dankeschön!

Paderborner Chor

Das waren nur ein paar Highlights. Der Monat war also sehr voll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.