Ein Wort eines Puritaners an die Lehrer

Richard BaxterEgal ob du Jugendleiter, Mitarbeiter im Kinderbereich oder Verkündiger der Gemeinde bist – der Puritaner Richard Baxter rät jedem Lehrer:

„Beginnt und endet mit den göttlichen Dingen! Redet täglich zu den Herzen eurer Schüler von demjenigen, was in ihren Herzen leben muss, wenn sie nicht unselig bleiben sollen. Äußert euch ständig mit Aussagen über Gott, dem Zustand ihres Herzens und über das zukünftige Leben.“1

Ich glaube dieser Aufruf ist heute nötiger denn je! Denn allzu oft gibt es nur Unterhaltung, irgendwelche christliche Lehren und Plauderei. Liegt uns der geistliche Zustand der uns anvertrauten Menschen noch am Herzen?

 

----------------------------------------------------
Fußnoten:
  1. Richard Baxter in “The Reformed Pastor”, auf deutsch “Das Predigeramt aus Sicht eines Puritaners”, S. 23. []
----------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.