Gottes Offenbarung als dreieiniger Gott

Soo, jetzt fangen wir mal an mit dem Thema.

Zuerst einmal sollte jedem klar sein, dass wir nur über Gott sprechen können, weil er sich offenbart hat. Wir können das über ihn aussagen, was er von sich preisgegeben hat.

Das Zeugnis des AT’s ist eindeutig: Es gibt nur einen wahren Gott, das ist der Gott Jahwe, der Gott Israels, der Gott der Himmel und Erde gemacht hat. Alle anderen Götter sind von Menschen gemacht und erdacht. Im AT wird großen Wert darauf gelegt, dass es nur einen Gott gibt, weil eben die anderen Völker viele Götter kennen. Das AT stellt Gott insgesamt eher noch als verborgenen und von den Menschen distanzierten Gott dar. Gott ist der Heilige, der ganz Andere. Der Akzent liegt auf der Transzendenz.

5Mos 6,4: Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein.

Jes 45,5: Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr, kein Gott ist außer mir.

Im NT gibt es Berichte von einer neuen Offenbarung Gottes – durch seinen Sohn Jesus Christus und dem was seine Jünger erleben und weitergeben. Im NT wird Gott auf Jesus Christus festgelegt, er ist der liebende Gott, der Abba. Der Akzent liegt auf der Immanenz. Das Besondere ist, dass auch die Juden nicht damit rechnen bzw. es verstehen, dass der verheißene Messias der Sohn Gottes ist. Sie wissen nichts von einem Sohn Gottes, geschweige denn dem Heiligen Geist. Jesus tritt aber mit dem Anspruch auf Gott zu sein! Gott offenbart sich den Menschen als Gott Vater und Gott Sohn – beide eins.

Joh 10,30: „Ich und der Vater sind eins“

Mt 16,16: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.

Röm 9,5: Christus, der da Gott ist (…)

Und dann kommt es dazu, dass Jesus von dem Heiligen Geist spricht – Gott in den Jüngern. Er wird weggehen, sie werden aber einen Beistand bekommen. Auch von den Apostel wird der Heilige Geist als Gott dargestellt…

Apg 5,3-4: (…) du hast den Heiligen Geist belogen (…) du hast nicht Menschen, sondern Gott belogen.

2Kor 3,17: Der Herr ist der Geist (..)

Nachdem Jesus auferstanden ist, gibt er den Jüngern den Auftrag die Menschen auf den Namen Gottes – des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes zu taufen (Mt 28,19). Als solch einen dreieinigen Gott, hat Gott sich durch Jesus und die Sendung des Heiligen Geistes offenbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.