Hatte Jesus Geschwister?

Immer wieder sind einige Menschen ganz erstaunt, wenn man von Jesu Brüdern und Schwestern redet. „Hatte Jesus leibliche Geschwister???“ Ja, die hatte er ganz offensichtlich. Auch wenn das vielen Katholiken und Orthodoxen Christen nicht passt: Jesus hatte leibliche Geschwister.

Die Katholiken haben in den letzten Jahrhunderten Dogmen zur „immerwährenden Jungfräulichkeit“ Marias entwickelt:

„Ja. Wir können das Dogma der immerwährenden Jungfräulichkeit zumindest indirekt aus dem NT ableiten. Als der Erzengel Gabriel Maria die Geburt Jesu verkündet, stellt sie die erstaunte Frage: „Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?“ (Lk 1,34). Maria war zu diesem Zeitpunkt bereits mit Josef verlobt. Die Hochzeit war also schon in absehbarer Zeit geplant. Warum reagiert dann Maria so überrascht auf die Ankündigung, sie werde einen Sohn empfangen? Wäre das nicht das Normale? Die einzig sinnvolle Erklärung besteht darin, dass Maria den Vorsatz gefasst hatte, auch in der Ehe mit Josef jungfräulich zu leben.“ (Quelle S. 3 unten)

So ein Quatsch! Warum sollten Maria & Josef nicht eine ganz normale Ehe geführt haben? Nur weil man Maria irgendwie als besondere Heilige braucht, werden tausende Jahre später Behauptungen über sie aufgestellt, die völlig unhaltbar sind.

Auf jeden Fall widerspricht die Ansicht, Maria habe keine weiteren Kinder gehabt, dem Zeugnis der Bibel:

Mt 12:46-50   46 Als er noch zu dem Volk redete, siehe, da standen seine Mutter und seine Brüder [wörtlich „Geschwister“] draußen, die wollten mit ihm reden.  47 Da sprach einer zu ihm: Siehe, deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und wollen mit dir reden.  48 Er antwortete aber und sprach zu dem, der es ihm ansagte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder?  49 Und er streckte die Hand aus über seine Jünger und sprach: Siehe da, das ist meine Mutter, und das sind meine Brüder!  50 Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter.

Die Antwort Jesu darf nicht so verstanden werden, als ob Jesus hier sagt, das seien nicht seine Mutter und seine Geschwister. Es geht hier um die geistlichen Geschwister – deshalb gibt es auch keinen geistlichen Vater für Jesus (es werden nur Bruder, Schwester und Mutter aufgezählt), außer dem der im Himmel ist.

Noch klarer ist es in der folgenden Bibelstelle:

Mt 13:55-56   55 Ist er nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria? und seine Brüder Jakobus und Josef und Simon und Judas?  56 Und seine Schwestern, sind sie nicht alle bei uns?(Ebenso auch Mk 6,3)

Das heißt wir kennen vier Geschwister von Jesus sogar mit Namen:

  1. Jakobus
  2. Josef
  3. Simon
  4. Judas

Außerdem wird auch in 1Kor 9,5 und Gal 1,19 von den Brüdern des Herrn geredet. Braucht man noch mehr Belege?

Laut kirchgengeschichtlicher Überlieferung sind der Jakobusbrief und der Judasbrief sogar von Jakobus und Judas, den Brüdern von Jesus, geschrieben worden. So gut kennen Christen ihre Bibel…

Die These, die Geschwister Jesu seien Kinder von Josef aus einer früheren Ehe, kommt aus dem apokryphen Protevangelium des Jakobus, was noch viele andere Fehler & Irrlehren enthält.

Vergleiche auch andere Artikel wie „Hatte Jesus leibliche Geschwister“ worin noch mehr Argumente für die leiblichen Geschwister von Jesus enthalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.