„Jesus zu kennen und Jesus zu haben“ – Lied von Albert Knapp

Ja, ich höre auch gerne alte christliche Lieder 🙂

Hier ist ein etwas anderer, aber ebenso schöner Text des Liedes:

Jesus zu kennen und Jesus zu haben,
dies ist das herrlichste Los in der Welt.
Suche des Erdballs vortrefflichste Gaben,
finde, was Augen und Ohren gefällt –
dennoch kann eins nur die Seele dir laben:
Jesus zu kennen und Jesus zu haben.

Suchest du Weisheit? In Ihm ist sie reichlich,
wie sie kein andrer dir jemals gewährt.
Er, der beim Vater ist, gibt unvergleichlich,
was dich erleuchtet, beseelt und verklärt.
Eins ist die Krone der glänzendsten Gaben:
Jesus zu wissen und Jesus zu haben.

Suchst du Gerechtigkeit? – Sieh den Gerechten,
der für Verlorne den Zornkelch genoss!
Schau, wie die Dornen das Haupt Ihm umflechten
und wie sein heiliges Blut Er vergoss!
Hier ist Gerechtigkeit, das kann dich laben:
Jesus zu glauben und Jesus zu haben.

Willst du Erlösung? – O schaue den Retter,
der in dem Sieg hat verschlungen den Tod!
Er nur, die Sonne, verdränget das Wetter,
hebt dich empor aus Verderben und Not.
Lass es ins Herz zur Erlösung dir graben:
Jesus zu halten und Jesus zu haben!

Jesus, Du Sohn des lebendigen Gottes,
Du bist die Gabe, die ewiglich bleibt!
Was ist das Zischen des irdischen Spottes,
wenn Deine Hand mich ins Lebensbuch schreibt?
Drum gib mir eins nur, die Gabe der Gaben:
Dich zu umfassen und Dich nur zu haben.

Albert Knapp (1798-1864 – deutscher Pfarrer, Dichter und Begründer des ersten Tierschutzvereins in Deutschland)
Mehr Gedichte von Albert Knapp findet ihr z.B. hier.

Wie gefällt euch dieses alte Lied?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.