Judas Iskariot – dabei und doch nicht dabei

Judas war einer von Jesu zwölf Jüngern. Er gehörte zum engsten Kreis – er kannte seine Worte sehr genau und wollte ihm nachfolgen. Er hat wie alle anderen sogar alles verlassen (Mt 19,27).

Auch in der Aussendungsrede gehört Judas zu den Jüngern, von denen es heißt:

„Und sie gingen aus und predigten, man solle Buße tun, und trieben viele böse Geister aus und salbten viele Kranke mit Öl und machten sie gesund.“  (Markus 6,13)

Judas predigte! Judas sah alle Wunder und Heilungen! Judas war live dabei. Er genoss sogar besonderes Vertrauen von Jesus:

  • Als Kassenwart (Joh 12,6) war Judas ein besonderer Vertrauensdienst vom Herrn Jesus übergeben worden.
  • Judas tunkt mit seinem Brot aus derselben Schale wie Jesus (Mt 26,23 Der die Hand mit mir in die Schüssel taucht, der wird mich verraten.) => offenbar war Judas an Jesu Seite.

Er liebte Jesus (und damit Gott) nicht wirklich – er liebte das Geld mehr als Jesus:

„Sechs Tage vor dem Passafest kam Jesus nach Betanien, wo Lazarus war, den Jesus auferweckt hatte von den Toten.  2 Dort machten sie ihm ein Mahl, und Marta diente ihm; Lazarus aber war einer von denen, die mit ihm zu Tisch saßen.  3 Da nahm Maria ein Pfund Salböl von unverfälschter, kostbarer Narde und salbte die Füße Jesu und trocknete mit ihrem Haar seine Füße; das Haus aber wurde erfüllt vom Duft des Öls.  4 Da sprach einer seiner Jünger, Judas Iskariot, der ihn hernach verriet:  5 Warum ist dieses Öl nicht für dreihundert Silbergroschen verkauft worden und den Armen gegeben?  6 Das sagte er aber nicht, weil er nach den Armen fragte, sondern er war ein Dieb, denn er hatte den Geldbeutel und nahm an sich, was gegeben war.  7 Da sprach Jesus: Laß sie in Frieden! Es soll gelten für den Tag meines Begräbnisses.  8 Denn Arme habt ihr allezeit bei euch; mich aber habt ihr nicht allezeit.“ (Johannes 12:1-8)

(Empfehlenswert: „Jesus Wants You to Waste Your Life“)

Sogar beim letzten Abendmahl & bei der Fußwaschung ist er dabei – aber nicht wirklich. Im Herzen war eine andere böse Macht eingezogen. Judas war dabei, glaubte aber nicht wirklich (Joh 6,64.70-71).

Judas tat so, als ob er Jesus lieben würde – aber gerade dies war sein großer Fehler (er küsste ihn, um ihn zu verraten).

Judas war physisch dabei – aber nicht mit dem Herzen. Er liebte Jesus nicht von Herzen. Bist du noch von Herzen dabei?

Dieser Artikel gehört zur Reihe „Alles über Judas Iskariot„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.