Kurzimpuls zum Thema Bestechung und Anerkennung

Bestechung

Kurzimpuls zum Thema Bestechung und Anerkennung
(ursprünglich anlässlich der Tageslosung Dienstag 29.07.14)

Du sollst das Recht nicht beugen und sollst auch die Person nicht ansehen und keine Geschenke nehmen; denn Geschenke machen die Weisen blind und verdrehen die Sache der Gerechten. (5.Mose 16,19)

Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander annehmt, und die Ehre, die von dem alleinigen Gott ist, sucht ihr nicht? (Johannes 5,44)

Wer Verantwortung  trägt (z.B. Mütter & Väter, Abteilungsleiter oder wir als Christen), ist ein beliebtes Ziel von Manipulationsversuchen. Wie kann man dir schmeicheln oder imponieren? Wie lässt du dich kaufen? Schöne Worte, Hilfeleistungen und Geschenke sind beliebte Mittel. Doch nichts auf dieser Welt sollte uns davon abhalten, unserer Verantwortung treu und gerecht nachzukommen. Das wird uns nur gelingen, wenn wir Gott mehr lieben, als alle Dinge dieser Welt.

Anstatt Gott treu zu sein und seine Ehre zu suchen, geht es uns häufig nur um die Anerkennung von den Menschen. Wir möchten doch alle gerne hoch im Kurs stehen oder? Dafür ist es schnell notwendig Gottes Maßstäbe und Werte zu opfern. Gott möchte, dass wir ihm mehr gehorchen, als den Menschen und uns seine Anerkennung wichtiger ist, als die der Menschen – weil wir ihn von ganzem Herzen lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.