Langeweile – Das Problem

Was ist heute eines der größten Probleme von Teenys und Jugendlichen? Richtig: Langeweile… Immer wieder beobachte ich, wie junge Menschen nichts zu tun haben und dann ihre Zeit mit Fernsehen, PC oder anderen Spielkonsolen verschwenden… Deshalb habe ich mich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt…

Was ist Langeweile? Lange-Weile ist das Gefühl, dass die Zeit ungewöhnlich langsam verstreicht. Diese subjektive Wahrnehmung wird durch Untätigkeit und fehlende Ablenkung hervorgerufen. Manchmal sogar obwohl man einen Stapel an Arbeit hat. Manchmal geht Langeweile mit Gefühlen wie Verdruss und Sinnlosigkeit des eigenen Seins einher.

Langeweile entsteht auf jeden Fall oft durch Monotonie im Alltag, also unspannende sich wiederholende Ereignisse. Sie kann auch durch plötzliche Freizeit (Zeiten wo man nichts zu tun hat) entstehen.

Langeweile ist ein negativ definierter Zustand: Man braucht Zeiten der Entspannung und des Nichtstuns, aber das ist an sich nicht schon gleich Langeweile. Langeweile ist quasi negativ beurteilte Zeit des Nichtstuns bzw. des Nicht-wissen-Was-Tuns.

Langeweile

Ich kenne das Gefühl der Langeweile auch. An sich ist es nicht häufig, weil ich genug zu tun habe – aber manchmal entsteht es, wenn es plötzlich (ungeplant) freie Zeit gibt. Aber insgesamt ist es doch eher selten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.