Rezension: „Leidenschaftlich glauben – Jüngerschaft vertiefen“ von Mike Breen & Walt Kallestad

Leidenschaftlich glauben - Jüngerschaft vertiefen

Titel: Leidenschaftlich glauben – Jüngerschaft vertiefen

Untertitel: 8 Impulse zum geistlichen Wachstum
Originaltitel: A Passionate Life

Autoren

Mike Breen war Leiter einer der größten Gemeinden Europas, der St. Thomas Kirche in Sheffield (England). Mike lebt nun in  South Carolina, und leitet 3DM, lehrt am Fuller Seminary (Kalifornien) und betreut insbesondere Gemeindegründer. Hier ist sein Blog: Mike Breen

Walt Kallestad hat am Concordia College in Moorhead, Minnesota, und Luther-Northwestern Seminary in St. Paul, Minnesota studiert, und seinen Doktor am Fuller Theological Seminary in Pasadena, California, gemacht. Er ist Pastor an der Church of Joy in Glendale (Arizona), erfolgreicher Buchautor und Vortragsreisender in Sachen Leiterschaft und Gemeindewachstum. Sein besonderes Anliegen ist es, programmfixierte Kirchen in beziehungsorientierte Gemeinden zu verwandeln.

Übersetzer: Ingo Rothkirch

Buchtext

„Wie kann mein Glaube an Leidenschaft gewinnen? Mit acht einprägsamen Verkehrszeichen markieren die Autoren dieses Buches den Weg der Jüngerschaft aus dem Dschungel der Gefühle in eine erfüllende Gottesbeziehung.

Die eindeutigen Wahrheiten dieses Buches rücken ein Leben voller Leidenschaft für Gott mitten in den Bereich des Möglichen. (Bill Hybels, Willow Creek Community)“

############################################################################

Inhaltliche Übersicht

Breen und Kallestad stellen in diesem Buch mit Hilfe von Figuren acht interessante Konzepte zu verschiedenen Themenfeldern zusammen.

  1. Der Kreis: Die LebensSchule – es geht um Umkehr (Beobachtung, Reflektion, Diskussion) und Glaube (Planung, Verantwortung, Handlung).
  2. Der Halbkreis: Der LebensRhythmus – thematisiert wird das richtige Verhältnis zwischen den beiden Polen Arbeit und Erholung.
  3. Das Dreieck: Die LebensDimensionen – hier ist die Rede von den drei Beziehungsdimensionen: zu Gott, den Nahestehenden und dem Rest der Welt.
  4. Das Quadrat: Das LebensBeispiel – vier aufeinanderbauende Führungs- bzw. Lernstile in der Jüngerschaft werden dargestellt.
  5. Das Fünfeck: Die LebensAufgabe – anhand von Epheser 4,11-13 werden fünf grundlegende Begabungsbereiche beschrieben.
  6. Das Sechseck: Das LebensGebet – hier geht es um das Beten, vor allem um die sechs Sätze des Vater Unsers.
  7. Das Siebeneck: Die LebensMerkmale – die sieben biologischen Merkmale des Lebens werden als Analogie für das geistliche Leben benutzt.
  8. Das Achteckt: Die LebensMission – zuletzt gehen die Autoren anhand von acht Prinzipien auf die Evangelisation ein.

############################################################################

Bewertung

 1. Buchidee (Note 1-2)

Die Idee Grundlegendes zur Jüngerschaft in Form von Figuren zu vermitteln gefällt mir sehr. Als visuelle Eselsbrücken helfen sie sich einzuprägen, was Jüngerschaft bedeutet. Teils ist die Verbindung zwischen der Figur und ihrer Bedeutung sehr gut gelungen (z.B. beim Halbkreis = Pendel), teils ist sie etwas gekünstelt (z.B. beim Sechseck, weil das Vater Unser mehr Bitten bzw. Sätze hat). Die Autoren verraten durch einen Satz auf S. 157 (wahrscheinlich unabsichtlich), dass das Buch auf einem Kurs basiert, den die beiden entwickelt haben.

2. Theologische Qualität (Note 2)

Ein durchgängiger Gedanke durch das Buch ist, dass christliches Leben kein Krampf ist, sondern aus der Liebe und Gnade Gottes lebt. Gnade, so stellen die Autoren immer wieder heraus, ist nichts was man sich verdienen kann, sondern Gottes Geschenk! Ebenso bedeutet Jüngerschaft nicht „Macher“ zu werden, sondern etwas zu sein und „aus der Hand Gottes leben“. Insgesamt gefällt mir das Buch theologisch. Nur an einigen wenigen Stellen ist die Auslegung der angeführten Bibelstellen tendenziös – zum Schema passend ausgelegt worden.

Man sollte keine umfassende Behandlung der Themen (siehe inhaltlicher Überblick) erwarten. Vielmehr gibt es einzelne Impulse zu den Themen, die zum Teil sehr gelungen sind. Am Besten hat mir der Impuls aus Kapitel 8 zur Mission gefallen. Anhand von Lukas 10,5-6 zeigt der Autor des Kapitels, dass wir eigentlich nur nach Menschen des Friedens Ausschau halten müssen (das sind Menschen, die vorbereitet sind, die Botschaft vom Reich Gottes zu hören), um ihnen unseren Glauben zu bezeugen… Lesenswert!

3. Schreibstil & -qualität (Note 2-3)

Das Buch ist ganz in Ordnung geschrieben: Es lässt sich relativ leicht lesen und ab und zu packt es einen. Leider ist die Gedankenführung teilweise holprig und der Text enthält kaum Humor.

4. Layout (Note 2)

Vor allem durch die anschaulichen Figuren, wirkt das Buch nicht langweilig, sondern originell gestaltet. Positiv sind auch die vielen Abschnittüberschriften und einige eingestreute Erlebnisberichte anderer Menschen.

5. Nützlichkeit im Alltag (Note 2)

Der Inhalt des Buches betrifft das Leben als Christ. Nur ganz selten habe ich ein anschauliches Beispiel vermisst. Auf jeden Fall kann man aus jedem Kapitel etwas für den Alltag lernen!

5. Rückblick & Gesamtnote (Note 2)

Ca. zwei Wochen nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich noch positiv von dem Buch gestimmt. Es enthält eine große Bandbreite an Themen und so müssten für jeden einige schöne Impulse dabei sein. Vielleicht kann man das Buch vor allem Gemeindemitarbeitern und Hauptamtlichen empfehlen, die selbst mal einen Jüngerschaftskurs anbieten wollen 😉

 ############################################################################

Sonstige Daten zum Buch:

Umfang: 182 Seiten
Verlag: Francke-Buchhandlung;
Auflage: 1. Auflage September 2007
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3861229643
Preis: Zur Zeit vergriffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.