Archiv der Kategorie: Bücher & Medien

Rezension zu „Leg einfach los“ von Kevin DeYoung

„Leg einfach los“ ist ein sehr wichtiges Buch für unsere heutige Christenheit. Sowohl junge, als auch ältere Christen sind vom übergeistlichen Gedankengut infiziert, man solle Gottes Willen für jede Entscheidung erbeten und herausfinden. Kevin DeYoung spricht mit diesem gut lesbaren Buch diese falschen Vorstellungen an und macht die biblische Sichtweise zur Entscheidungsfindung deutlich!

Kevin DeYoung Leg einfach los

Im ersten Kapitel geht es zunächst um eine Beschreibung unserer jungen Generation, die große Schwierigkeiten hat Entscheidungen zu treffen und sie durch zu ziehen. Es ist eine gute kurze Analyse, der man voll und ganz zustimmen kann!

Das zweite Kapitel greift der Autor eine in der Christenheit übliche Unterscheidung von Gottes Willen auf in:

  1. Gottes souveräner Wille
  2. Moralischer Wille Gottes
  3. Gottes individueller Wille

Dieses Konzept ist sehr hilfreich, um verständlicher über Gottes Willen zu sprechen.

Kapitel 3 nennt fünf Gründe, warum wir fälschlicherweise nach dem individuellen Willen Gottes fragen. Dieses Kapitel ergänzt das erste Kapitel um einige Schieflagen in unserer heutigen Christenheit. Unbedingt lesenswert! Rezension zu „Leg einfach los“ von Kevin DeYoung weiterlesen

Kriegsbriefe gefallener Studenten

In der aktuellen „fest und treu“-Zeitschrift (03/2014) zitiert Andreas Fett einige bewegende Briefe aus dem Buch „Kriegsbriefe gefallener Studenten“ von Philipp Witkop. Bewegend!

Kriegsbriefe gefallener Studenten von 1928

„Eine wütendere Schlacht kann es nicht geben. Soldat gegen Soldat, hass- und wutenbrannte Gegner. Tagelang wird um ein und denselben Quadratmeter Landes erbittert gerungen, bis das ganze Gelände buchstäblich ein Blut- und Leichenacker ist. Ein großes Morden mit Patronen, Äxten, Handgranaten. Auf einer Strecke von 200 Metern 909 Mann Verluste, der Feind Tausende. Das blaue französische Tuch mischte sich am Boden mit dem grauen deutschen. Die Toten lagen stellenweise so hoch, dass man hinter ihnen Deckung vor Artillerie nehmen konnte. Ein Donnern, Krachen, Brüllen, Schreien, als ob die Welt untergehen sollte. Befehle mussten von Ohr zu Ohr weitergebrüllt werden. Und wenn einmal in dem Schlachtenlärm und Stöhnen der Verwundeten eine kleine Pause eintrat, hörte man hoch in der blauen Luft die Vögel jubeln und zwitschern. Der Gesang der Frühlingsvögel! Man hätte sich das Herz aus dem Leib reißen können.

Fragt mich nicht nach dem Schicksal der Verwundeten. Wer nicht auf eigenen Beinen zum Arzt laufen kann, muss elendig sterben. Manche haben Stunden, manche Tage, manche eine Woche lang gelitten, bis sie starben. Und die Kämpfenden stürmten in einem fort achtlos über sie hinweg. »Kann dir die Hand nicht geben – bleib du im ewigen Leben – mein guter Kamerad!« Wie glücklich ist dagegen jeder Hund zu preisen, der in heimatlicher Hütte verreckt. Es gibt Augenblicke, in denen es der tapferste Soldat zum Heulen satt hat. Als ich vorhin das Jubeln der Vögel hörte – ich hätte die Welt vor Widersinn und Wut zermalmen können.“

Richard Schmieder, Philosophiestudent aus Leipzig, mit 28 gefallen.

Kriegsbriefe gefallener Studenten

Eintragungen im Einband eines kleinen Taschen-Testamentes:

„16. Juni 1915. Lorettohöhe. Starker Angriff. Viele Verluste. Ich bin getrost. Dieses Testament ist hier im Felde mein bester Freund. Ich lese oft darin und bin froh, dass ich es habe. Lieber Vater, ich habe früher oft über deine Frömmigkeit gelacht und habe über das Sprüchelernen geseufzt. Jetzt bete ich diese Verse oft. Sie passen so gut zu meiner Situation. »Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus.«“

An seinem Geburtstag:

„Heute schreibe ich weiter. Ich will es offen bekennen: Hier zwischen Gräben und Gräbern habe ich meinen Gott und Heiland gefunden. Mein Vater, wie wirst du dich freuen, wenn ich dir das erzähle! In drei Tagen geht es in die Heimat. Vierzehn Tage Urlaub!“

Gottfried W., einziger Sohn seines Vaters

Die Bibel mit diesen Eintragungen wurde dem Elternhaus zugeschickt. Der Vater hatte sie seinem Sohn zur Konfirmation geschenkt. Ein kleiner Brief lag dabei: „Gefallen am 8.7.1915. Wir haben ihn alle sehr lieb gehabt. Er war wie ein Heiliger. Diese Augen – diese Ruhe. Ich gebe dieses Buch in die Hände seines Vaters zurück.“ (Unteroffizier Werner)

Weitere Briefe kann man hier nachlesen. Ich finde sie empfehlenswert!

Kostenlose Hörbibeln / Audiobibeln

Bist du auf der Suche nach einer kostenlosen Hörbibel bzw. Audiobibel? Dann bist du hier richtig! In diesem Artikel liste ich alle deutschen Hörbibeln / Audiobibeln auf.

Kostenlose Hörbibeln / Audiobibeln

Wer als Christ seine Zeit gut investieren möchte, sollte regelmäßig Gottes Wort hören. Hörbibeln sind dafür besonders klasse! Doch nicht jeder kann oder will sich eine Hörbibel kaufen.  Deshalb habe ich mich in den Weiten des Internets mal auf die Suche nach guten kostenlosen Hörbibeln gemacht.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von freien Hörbibeln: Zum Download und zum online Anhören. Ich sammle hier meine Funde (die Links führen zur Seite – nicht direkt zum Download) und sortiere sie alphabetisch nach der jeweiligen Übersetzung!

1. Kostenlose Hörbibeln / Audiobibeln zum Downloaden

1.1 Elberfelder Übersetzung zum Download

Die sehr gute Elberfelder Übersetzung habe ich kostenfrei nur in folgender Version gefunden: Unrevidierte Elberfelder Übersetzung 1927. Und die enthält auch nur das Neue Testament.

1.2 Kostenlose Lutherübersetzungen zum Download

Man kann nicht die aktuellsten „Lutherübersetzungen“ downloaden. Die gibt es nur zum Kauf. Aber die älteren Versionen 1912 und 1956/1964 sind komplett verfügbar:

1.3 Neue Evangelistische Übersetzung zum runterladen

Die Neue Evangelistische Übersetzung (NeÜ) ist gut verständlich und genau zugleich. Sie stammt von Karl-Heinz Vanheiden. Es gibt die komplette Hörbibel als Download! Die Bücher können auf der offiziellen Seite einzeln oder bei sermon-online.de im Paket heruntergeladen werden:

1.4 Neue Genfer Übersetzung downloaden

Meine Lieblingsübersetzung ist die Neue Genfer Übersetzung. Leider ist sie noch nicht vollständig: Der Übersetzer Andreas Symank liest die Evangelien, ausgewählte Briefe des Neuen Testaments und die Offenbarung. Die Psalmen werden von der Moderatorin Doro Wiebe-Plutte eingesprochen. Einige Bibelbücher kann man schon downloaden:

1.5 Plattdeutsche Bibel (NT) zum Download

Ich kann zu dieser Bibel nichts sagen, weil ich sie nicht ausprobiert habe. Das überlasse ich für diejenigen, die Plattdeutsch können und interessiert sind. Habe lediglich den Link gefunden und gebe ihn gerne weiter.

Eine Rückmeldung, die ich bekommen habe: Unter dem Link oben gibt es wohl nur das NT.  Hier kann man reinhören: http://www.bible.is/GRNNVS/Matt/1/N

1.5 Audio-Bibeln in Englisch runterladen

Wer Gottes Wort hören und gleichzeitig sein Englisch verbessern will, kann eine englische Hörbibel downloaden. Beim Suchen nach Deutschen Hörbibeln habe ich folgende englische Versionen gefunden:

Hörbibel, Audiobibel kostenlos anhören

2. Kostenlose Hörbibeln / Audiobibeln zum online Anhören

Einige gute deutsche Hörbibeln kann man nur online anhören. Aber da das für die meisten mittlerweile auch kein Problem ist, möchte ich euch diese hier auch gerne vorstellen:

2.1 Einheitsübersetzung online anhören

Die Religionslehrerin und Schauspielerin  Caroline Piazolo hat die Bibel komplett inklusive der Apokryphen nach der ökumenischen Einheitsübersetzung aufgenommen. Projektleitung hat die KiP Redaktion (Katholische Kirche im Privatfunk).

2.2 Gute Nachricht Bibel

Auf bibelserver.com gibt es neben zahlreichen Übersetzungen auch die ganze Bibel zum Anhören. Der Text basiert vorwiegend auf der Gute Nachricht Bibel. Die Aufnahmen hat ERF Medien Schweiz gemacht.

2.3 Neue Genfer Übersetzung Audiobibel

Ein paar Worte habe ich oben unter 1.4 schon zur NGÜ verloren. Auf der Homepage der Übersetzung gibt es ein paar Bücher mehr, die man sich anhören kann, als downloadbar sind:

2.4 Schlachter 2000 als Hörbibel online

Eine weitere sehr gute deutsche Übersetzung ist die Schlachter 2000. Auf der gleichnamigen Internetseite kann man sich alle Bibelbücher kostenlos anhören:

2.5 Sonstige Hörbibeln

Bei YouTube gibt es diverse Hörbibeln (meist sind es einzelne Bücher). Da müsst ihr einfach etwas stöbern.

 

Wenn Ihr noch weitere gute kostenlose Hörbibeln kennt, hinterlasst doch bitte einen Kommentar!

Das weekview Konzept (Gastbeitrag)

Hallo. Mein Name ist Nikolaus Obersteiner von „weekview – Innovative Zeitplansysteme“. Ich möchte kurz erzählen, wie das weekview Konzept entstanden ist und worum es dabei geht.

weekview ist ein Zeitmanagementkonzept, das die biblische 7-Tage-Woche in den Mittelpunkt stellt. Der zündende Gedanke kam mir während einer Vortragsreihe über Genesis 1. Dort wird berichtet, wie Gott die Erde in 6 Tagen schuf und am 7. Tag ruhte. Plötzlich war mir klar: „Wenn das die Wahrheit ist, dann muss sie sich auch in unserem Leben als funktionierend erweisen. Dann ist das der Schlüssel für effektives Zeitmanagement: Sechs Tage arbeiten – zielgerichtet und intensiv – und am siebten Tag ruhen – innehalten, danken und sich neu orientieren.

Für die praktische Umsetzung des Konzept sind vier Fertigkeiten von Bedeutung: erkennen – tun – wurzeln – planen. Diese gilt es einzuüben und in Balance zu halten.

1. erkennen

Am Anfang braucht es immer Licht, d.h. Erkenntnis. Wem das Ziel fehlt, dem hilft auch das schnellste Auto und die beste Straße nichts. Wer aber um seine Berufung, um seine Aufgabe in dieser Welt weiß, der setzt seine Fähigkeiten und Kräfte sinnvoll ein und steht viel weniger in Gefahr seine wertvolle Zeit für Nichtiges zu vergeuden.

2. tun

Wer seine Ziele erreichen will, muss konkrete Schritte tun. Das funktioniert nur, wenn man Woche für Woche entsprechenden Prioritäten setzt. Ebenso muss man den passenden Rhythmus finden: zwischen Aktiv- und Passivzeiten, zwischen Eintauchen und Auftauchen, zwischen „sich auf eine Sache konzentrieren“ und weitsichtigem Planen.

3. wurzeln

Wer arbeitet braucht Energie und festen Halt. Das Wort ‚Wurzeln‘ drückt das hervorragend aus. Eine Pflanze ohne Wurzeln verdorrt bald. So müssen auch wir in Verbindung mit unserem inneren Sein bleiben und in Gott und der Wahrheit verwurzelt sein. Nur so können wir immer wieder neue Kraft schöpfen und standhaft bleiben.

4. planen

Erst wenn man seine Ziele kennt, wenn man fähig ist Prioritäten zu setzen und Zugang zu den tieferen Kraftquellen gefunden hat, kann man realistisch planen. Planen heißt die Zukunft im Auge haben und sich frühzeitig auf Dinge einstellen die feststehen. Wer plant ist klar im Vorteil. Er vermeidet unnötige Umwege und Stresssituationen und kommt sicherer und ausgeglichener ans Ziel.

Fazit:

So möchte weekview Menschen helfen mehr Wesentliches zu tun, indem Sie Ihr Potential und Ihre Zeit ausschöpfen um anderen Menschen zum Segen zu werden.

weekview compact 2015

Was ist das Besondere?

weekview compact ist nicht nur ein schicker, hochqualitativer Wochenplaner, sondern enthält Funktionen, die helfen die wichtigen Aufgaben des Lebens im Blick zu behalten. weekview compact ist sozusagen ein Ziele- und Aufgabenbuch und ein Kalender in Einem.

Die Woche – aufgabenorientiert anpacken

Im Zentrum steht die Woche. Hier finden die Termine ihren Platz, aber vor allem werden an dieser Stelle die Aufgaben der Woche, nach Prioritäten sortiert, schriftlich fixiert. Das hilft enorm während der Woche auf Kurs zu bleiben. Am Wochenende kann man dann dankbar auf das Geleistete zurückzublicken und neue Kraft und Inspiration für die nächste Woche tanken. Zudem hat man im Wochenausblick stet die wichtigsten Ereignisse der nächsten zwei Wochen vor Augen.

Das Jahr – zielorientiert angehen

Aber eigentlich beginnt das ganze schon früher, nämlich mit der Planung der Jahresziele. Was will ich und soll ich im neuen Jahr erreichen. Sich hierüber für verschiedene Lebensbereiche Gedanken zu machen lohnt sich enorm. Oft ergeben sich bereits hier Schwerpunkte für die zwölf Monate. Wer so einen groben Fahrplan für das Jahr aufstellt, der wird am Ende des Jahres staunen wie viel er davon umsetzen konnte.

Das Quartal planen – damit man entscheidend vorankommt

Wer erfolgreich sein will, muss das Quartal planen. Auf einer Doppelseite werden gewichtige Themen und Projekte nach Priorität gesammelt. Auf der rechten Seite kann man den zeitlichen Ablauf z.B. in Form von Meilensteine festlegen. Aber auch andere Termine finden hier ihren Platz und helfen den Überblick über das Quartal zu behalten.

Das Quartal beobachten – die Fakten festhalten

Was ist wann geschehen? Hier halten Sie die wichtigsten Themen einer Woche fest, aber auch tageweise Eintragungen zur Selbstkontrolle sind möglich. Z.B. wie viel geschlafen? Wann Migräne? Wie viel gelernt. Geraucht?

Themenspeicher – Informationen und Ideen ablegen und wiederfinden

Sehr beliebt und praktisch sind die Listen, in denen man zu bestimmten Themen Informationen sammeln kann. Das Inhaltsverzeichnis schafft den Überblick, welche Themen man angelegt hat. So findet man die Informationen schnell wieder.
Dies und noch manches andere macht den weekview compact zu einem hilfreichen Begleiter, der wirkungsvoll hilft, sein Leben besser auf die Reihe zu bekommen und voranzugehen. Gehen Sie mit!

Ihr  Nikolaus Obersteiner,
Inhaber von weekview – Innovative Zeitplansysteme


www.weekview.de

Tel: 017905066300
info@weekview.de

Rezension zu „ICH BIN – Zentrale Worte Jesu neu entdeckt“ von Warren Wiersbe

Ich bin Worte Warren Wiersbe

Für man­che von uns fällt der Zugang zu den „Ich bin-Worten“ Jesu Christi schwer. Wie meint Jesus das, wenn er bean­sprucht das Brot des Lebens zu sein – oder die Tür? Wiersbe schafft in die­sem Buch einen leich­te­ren Zugang zu den sie­ben „Ich bin“-Statements von Jesus und ver­mit­telt ganz „neben­bei“ viel gesunde bib­li­sche Lehre.

War­ren W. Wiersbe hat bereits über 160 Bücher geschrie­ben. Und weil ich hier und da schon einige Emp­feh­lun­gen für seine Bücher gele­sen habe, war ich gespannt und erfreut, nun die­ses Buch lesen zu können.

Das Buch beginnt mit eini­gen Wor­ten zur Selbstof­fen­ba­rung Got­tes an Mose und ver­bin­det sie mit zehn wei­te­ren Kon­kre­ti­sie­run­gen die­ses Namens im Alten Tes­ta­ment. Allein diese Namen sind schon sehr span­nend! Got­tes Name „ICH BIN“ ist nach Wiersbe auch der Name sei­nes Soh­nes Jesus Chris­tus! Damit ver­knüpft er den Ein­stieg des Buches ins Alte Tes­ta­ment mit dem Neuen und kommt auf sein Kern­an­lie­gen zu sprechen.

Meine Rezension kann auf nimm-lies.de ganz gelesen werden!

Rezension „Einfach himmlisch“ von John Piper

Rezension Einfach himmlisch von John Piper

Ich habe schon einige Bücher zum Thema Ehe gele­sen. Doch kei­nes ist wie „Ein­fach himm­lisch!“ Mit die­sem Buch ist John Piper ein Meis­ter­werk gelun­gen. Wäh­rend die aller­meis­ten christ­li­chen Bücher zum Thema Ehe mehr oder weni­ger gute Rat­ge­ber sind, offen­bart „Ein­fach himm­lisch!“ das grund­sätz­li­che Ziel und den über­ge­ord­ne­ten Zweck der Ehe. Ich bin beein­druckt und möchte es nicht nur für Ehe­paare, son­dern unein­ge­schränkt jedem Chris­ten weiterempfehlen!

(…)

John Piper erklärt anhand der Bibel, wozu Gott die Ehe ins Leben geru­fen hat und wie sich die­ser Zweck in den Ehe­the­men wie Ver­än­de­rung, Haupt­sein & Unter­ord­nung, Sexua­li­tät, Kin­der bekom­men & Erzie­hung wider­fin­det. Seine Aus­le­gung ist schlicht und ent­hält doch so viele Erkennt­nisse. Ich hatte beim Lesen häu­fig Aha-Erlebnisse und habe das halbe Buch ange– und unterstrichen.

(…)

Lobe ich das Buch über den grü­nen Klee? Wenn du es nicht liest, kannst du es nicht beur­tei­len. Ich bin ein­fach begeis­tert. Natür­lich hat das Buch auch seine Schwä­che. Für viele Leser wird es zu „tro­cken“ sein. Bewe­gende Geschich­ten und Unter­hal­tung sind keine Stär­ken die­ses Buches. Doch wer bereit ist, sich auf die grund­le­gen­den Aus­sa­gen zu den The­men ein­zu­las­sen, wird davon mehr pro­fi­tie­ren, als ein beweg­tes Gemüt bewir­ken kann. Mein Blick auf die Ehe ist auf jeden Fall für immer verändert!

Auf nimm & lies kannst du meine Rezension ganz lesen.

Rezension „Liebevoll leben“ von Wayne A. Mack

Nach „Gemeindeglied – sein oder nicht sein?“ habe ich nun ein zweites Buch von Wayne A. Mack gelesen: „Liebevoll leben – Frucht bringen für die Ewigkeit“.

Liebevoll Leben Wayne Mack

Für das christliche Literaturblog „Nimm und Lies“ habe ich eine Rezension über dieses tolle Buch geschrieben. Hier nur der letzte Absatz:

„Auf­grund der anspre­chen­den Aus­le­gung und der Bedeu­tung die­ses The­mas (Liebe ist schließ­lich das Wich­tigste für Gott – man ver­glei­che das wich­tigste Gebot), gibt es eine klare Lese­emp­feh­lung! Wie der Unter­ti­tel „Frucht brin­gen für die Ewig­keit“ aus­drückt, sieht Mack die Liebe als wich­tigs­ten und größ­ten Fak­tor, um Ein­fluss auf andere Men­schen zu neh­men. Lasst euch von dem Umfang des Buches (334 Sei­ten) nicht abschre­cken. Man kann es gut in meh­re­ren Etap­pen oder von Zeit zu Zeit als Andacht in der Fami­lie (mit grö­ße­ren Kin­dern) lesen. Also: Kau­fen – Neh­men – Lesen!“

 

Titel: Lie­be­voll leben
Unter­ti­tel: Frucht brin­gen für die Ewig­keit
Autor: Wayne A. Mack
Sei­ten: 336
Jahr: 2013
Ver­lag: CMV
ISBN: 978−3−932308−86−4
Preis: 12,90 EUR