Warum wir konkret beten sollten!

Viele Christen beten sehr allgemein für dies und das. Ich möchte durch einen kurzen Abschnitt einer Predigt Spurgeons dazu ermutigen, konkret zu beten.

Es gibt sehr viel Verallgemeinerung im Gebet, und Gott verhüte, daß wir ein Wort dagegen sagen sollten, soweit es aufrichtige Gottesverehrung ist; aber wir brauchen mehr bestimmte, ins einzelne gehende Bitten vor Gott, ihn um dies oder das zu ersuchen mit einer klaren Erkenntnis dessen, um das wir bitten. Man hört Gebete in den Betstunden, in welchen alles im Allgemeinen erbeten wird, aber nichts im Besonderen, und doch wird die Wirklichkeit und Herzlichkeit des Gebets oft am besten kund durch das Bitten um bestimmte Segnungen. Seht, wie Abraham, wenn er den Herrn verehrte, ihn nicht nur anbetete und ihn allgemein bat, seine Herrlichkeit zu zeigen, sondern bei einer Gelegenheit flehte er um den verheißenen Erben, ein andermal rief er: »Oh, daß Israel leben möchte von dir!« und bei anderer Gelegenheit tat er Fürbitte für Sodom. Elia betete auf dem Gipfel des Karmel nicht um alle Segnungen der Vorsehung im Allgemeinen, sondern um Regen, um Regen dort und dann. Er wußte, worauf es ankam, blieb bei der Sache und siegte.
Meine Freunde, wir haben viele Bedürfnisse, die drückend genug sind, um sehr bestimmt und genau begrenzt zu sein, und wir sollten gerade so viele klar bestimmte Bitten haben, die wir Gott darbringen, und sind verpflichtet, den göttlichen Antworten darauf mit eifriger Erwartung entgegenzusehen, so daß wir, wenn wir sie empfangen, den Herrn erheben mögen.1

Sicher weiß Gott, was in unserem Herzen ist – und dennoch will er konkret gebeten werden, wie ein ein Vater sich gern der Nöte seines Kindes annimmt…

Konkrete Gebetsanliegen sind vielleicht schwieriger zu formulieren, haben aber folgende Vorteile:

  • Ich werde mir selbst bewusst, was ich von Gott erwarte und will.
  • Ich kann daran ein Stück weit meinen Glauben messen.
  • Ich „pflege“ meine Liebe zu bestimmten Menschen und ihren Nöten, indem ich sie mit Namen erwähne.
  • Ich kann erleben, dass Gott meine Gebete erhört.

Kannst du dem zustimmen? Fallen dir noch weitere Gründe für konkretes Gebet ein?

----------------------------------------------------
Fußnoten:
  1. Charles Haddon Spurgeon, Betet ohne Unterlaß, S. 9-10 []
----------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.