Bezeichnungen der Bibel für den Heiligen Geist [Wesen & Wirken des Heiligen Geistes]

Wesen & Wirken des Heiligen Geistes entdecken

Dieser Artikel ist Teil der Serie “Wesen & Wirken des Heiligen Geistes”. Hier geht es zur Einleitung und hier zum 1. Teil: Symbole der Bibel für den Heiligen Geist.

Ebenso wie Jesus und Gott der Vater, hat auch der Heilige Geist einige unterschiedliche Bezeichnungen in den verschiedenen Büchern der Bibel. Durch diese Bezeichnungen können wir den Heiligen Geist besser kennenlernen und seine Funktion verstehen.

Sicher könnte man allein über die Bezeichnungen der Bibel für den Heiligen Geistes ein ganzes Buch schreiben. Mir geht es hier darum häufige Verwendungen zusammenzufassen und so einen kleinen Überblick zu geben. Dabei werden immer nur einige Bibelstellen als Beispiel genannt. Für näheres Studium empfiehlt sich eine Konkordanz, ein Bibelprogramm oder die Suchfunktion von Internetseiten wie www.bibleserver.com.

1. Der Heilige Geist als „der Geist“

Zunächst gibt es in der Bibel einige Male die schlichteste Bezeichnung, einfach „der Geist“: Zum Beispiel in Mt 4,1 und häufig in Hes z.B. 3,12+14 /11,1+24 usw. Dass der Heilige Geist damit gemeint ist, wird durch den bestimmten Artikel („der“) ausgedrückt und ist im Kontext der entsprechenden Verse deutlich.

Neben der Verwendung für den Geist Gottes, werden die Worte für Geist (alttestamentlich „ruach“ und neutestamentlich „pneuma“) auch für andere Dinge verwendet:

  1. Wind: 1Mos 8,1 / Joh 3,8
  2. Atem / Odem / Seele: 1Mos 2,7 / Mt 27,50 / Apg 7,59 / 2Thes 2,8
  3. Engel / Dämonen:  Hebr 1,14 / Mt 12,43

Der Begriff Geist steht damit in jedem Fall für etwas Unsichtbares, nicht Materielles und als Inbegriff für Leben.

Holy Spirit

2. Der Heilige Geist als „Geist Gottes“ & als „Geist des Herrn“

Diese Bezeichnung als „Geist Gottes“ ist sicher die älteste und allgemeinste: 1Mos 1,2 / Jes 61,1 / Mt 3,16 / Röm 8,14… Eine weitere sehr häufige Bezeichnung ist „Geist des HERRN“, wörtlich „Geist Jahwes“: Ri 3,10 / Jes 11,2 / Apg 5,9…

Weitere Alternativen dazu sind „Geist des Vaters“ (Mt 10,20), „mein /sein Geist“ (1Mos 6,3 / Jes 42,1), „Geist aus der Höhe“ (Jes 32,15) und weitere z.B. Röm 8,11.

Der Geist Gottes ist eine der drei Personen Gottes (Dreieinigkeit). Durch diese Bezeichnung wird der Heilige Geist von bösen Geistern unterschieden und eindeutig als Gott identifiziert.

 

3. Der Heilige Geist als „Heiliger Geist“ 🙂

Seiner Natur und Herkunft wegen wird Gottes Geist häufig „Heiliger Geist“ genannt: Ps 51,13 / Jes 63,10-11 / Mt 1,18 / Apg 2,4 / 1Kor 12,3 / 2Petr 1,21 usw.

Diese Bezeichnung hat sich im Christentum durchgesetzt, weil sie so häufig im NT zu finden ist. Wahrscheinlich ist sie die Häufigste Bezeichnung für den Geist überhaupt.

Auf jeden Fall macht diese Bezeichnung „Heiliger Geist“ das Wesen des Geistes deutlich: Er ist heilig – abgesondert für Gott und vollkommen rein.

dreieinigkeit

4. Der Heilige Geist als „Jesu Geist“

Wenn man die Dreieinigkeitslehre verstanden hat, sollte es einen nicht weiter verwundern, dass der Geist auch in enger Verbindung mit Jesus Christus genannt wird: „Geist Christi“: Röm 8,9 / 1Petr 1,11; „Geist seines Sohnes“: Gal 4,6; „Geist Jesu Christi“: Phil 1,19; „Geist Jesu“: Apg 16,7; „Geist unseres Herrn Jesus Christus“: Eph 1,17

Der Heilige Geist steht außerdem in so enger Verbindung mit Jesus, weil er sowohl in dem Menschen Jesus auf der Erde wirkte, als auch vom erhöhten Christus gesandt ist!

Der menschliche Geist Jesu (als Gegensatz zum materiellen Menschen) sollte dabei vom Heiligen Geist unterschieden werden: Mt 27,50 / Mk 15,37 / Joh 19,30 / Lk 23,46 (vgl. Ps 31,5 & Apg 7,59).

 

5. Der Heilige Geist als „der Geist der / des …“

Der Heilige Geist wird häufig durch einen Genitiv einer Sache näher bestimmt. Hier eine Übersicht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • „Geist der Wahrheit“: sehr häufig! Joh 14,17; 15;26; 16,13 / 1Joh 4,6; 5,6
  • „Geist der Herrlichkeit“: 1Petr 4,14
  • „Geist des Glaubens“: 2Kor 4,13
  • „Geist der Verheißung“: Eph 1,13
  • „Geist der Weisheit & der Offenbarung / Erkenntnis“: 2Mos 28,3; 31,3 / 5Mos 34,9 / Eph 1,17 / Jes 11,2
  • „Geist des Lebens“: Röm 8,2
  • „Geist der Sohnschaft“: Röm 8,15
  • „Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“: 2Tim 1,7
  • „Geist der Gnade“: Sach 12,10 / Hebr 10,29
  • „Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN“: Jes 11,2
  • „Geist des Rechts“: Jes 28,6

Hinter jedem dieser Ausdrücke steckt ein Konzept – die Ausführungen dazu würden ein Buch füllen können. Auf jeden Fall wird der Heilige Geist dadurch näher bestimmt und wir sehen klarer, wie der Heilige Geist ist / wirkt.

geist als taube2

6. Der Heilige Geist als „Fürsprecher“

Der Evangelist Johannes gibt Jesu Bezeichnung des Heiligen Geistes besonders als „paraklet“ wieder: Joh 14,16.26; 15,26; 16,7.

Jesus erklärt seinen Jüngern, dass er ihnen den Heiligen Geist als einen gleichartigen Ersatz für ihn selbst  senden will. Das Wort „paraklet“ bedeutet „Fürsprecher, Helfer, Mittler, Beistand“ etc.

Interessant ist, dass in der einzigen weiteren Verwendung dieses Wortes in 1Joh 2,1 sich dieses Wort auf Jesus im Sinne eines Anwalts bezieht (der einen vor der drohenden Verurteilung verteidigt).

 

War dieser Artikel hilfreich für dich? Siehst du etwas anders oder kannst du etwas nicht nachvollziehen? Dann würde ich mich über einen Kommentar freuen!

Ein Gedanke zu „Bezeichnungen der Bibel für den Heiligen Geist [Wesen & Wirken des Heiligen Geistes]“

  1. Du bist ein wundervoller ehrlicher und liebevoller Mensch! Ich wünsche Dir und deiner Familie nur das Beste! Du bist der Wahrheit sehr nahe:) Ist der heilige Geist ein Mann oder eine Frau?;)

Kommentar verfassen