Tipps für das Auswendiglernen von Bibelversen

Auf meinem Blog gibt es bereits viele hilfreiche Artikel mit Tipps für das Auswendiglernen von Bibelversen:

Hier in diesem Artikel findest du viele weitere Tipps für das Auswendiglernen von Bibelversen!

1. Baue so viele Verbindungen zum Bibelvers auf wie möglich

Generell hilft es zunächst den Prozess des Lernens allgemein zu begreifen: Wir lernen Informationen viel besser, wenn wir zahlreiche Verknüpfungen dazu und untereinander aufbauen:

  1. Den Kontext beachten: Nicht nur für das richtige Verständnis, sondern auch für das Auswendiglernen ist der Zusammenhang des Textes wichtig. Welche Kernaussage hat der Text, um welche Personen geht es, was ist der Hintergrund, usw…?
  2. Ein Überblick kann helfen: Welche Bibelverse lerne ich und wie stehen sie in Beziehung zueinander? Es kann helfen zunächst nach Themen sortiert Bibelverse auswendig zu lernen…
  3. Schaffe eine Verbindung von dir zu den Bibelversen: Wie stehst du zu dem Inhalt? Glaubst du und lebst du das?
  4. Betrachte die Details: Schaue dir Wort für Wort an. Was fällt dir auf? Stelle so viele Beobachtungen an, wie möglich.
  5. Nimm eine Individualisierung vor: Welche Worte sind für dich besonders wichtig? 
  6. Verbinde den Bibelvers mit Themen und Paralleltexten: Zu welchen Themen sagt der Bibelvers etwas aus? Welche Bibelverse sind sehr ähnlich oder ergänzend?

Je mehr Verbindungen wir in unserem Kopf zum Bibelverse schaffen, desto fruchtbarer und einfacher ist der Bibelvers zu lernen!

2. Schaffe optimale Voraussetzungen fürs Auswendiglernen 

Um aus deiner Lernzeit das Beste rauszuholen, kann eine optimale Atmosphäre am Lernort Wunder wirken:

  • Gestalte deinen Lernort nach Deinem Geschmack. Äußerliche Bedingungen haben Auswirkungen auf unser Lernverhalten! Allein eine schöne Tasse mit Cappuccino kann enorm viel ausmachen.
  • Beseitige möglichst viele Ablenkungen: Sei fokussiert und verzichte beim Lernen auf das Handy, das offene Facebook-Fenster und andere Störungen. Ablenkungen sind ein Hauptgrund, warum wir nicht so viel auswendig lernen. 
  • Manchen hilft Musik auch beim Auswendiglernen. Doch verzichte eher auf Musik mit Gesang, Text, unruhigen sowie schnellen Melodien und mach sie nicht zu laut!

Tipps für das Auswendiglernen von Bibelversen

3. Belohne dich selbst

Meistens haben wir nicht unmittelbar etwas davon, dass wir Bibelverse auswendig lernen. Deshalb kann es hilfreich sein, sich bei bestimmten Lernleistungen selbst zu belohnen!

Du kannst dir selbst eine Motivation überlegen:

  • Für die kurzfristige Belohnung: Der eine oder andere kann sich Süßigkeiten als Belohnung leisten. Doch es geht auch gesünder mit einem Apfel oder einer Banane.
  • Eine langfristige Belohnung: Was könntest du dir als Belohnung bei 50 gelernten Bibelversen oder 100 Bibelversen gönnen? Natürlich sollten es gute Dinge, wie ein gutes christliches Buch, sein.

Jemand aus einer der Whatsapp-Gruppen motiviert ihre Glaubensschwester mit einem selbstgebastelten Pokal (€1 bei Tedi), wenn sie ein Bibelbuch auswendig kann…

3. Lerne lieber häufiger, als lange

Forscher haben herausgefunden, dass kleine Pausen zwischendurch einen schnelleren Lernerfolg herbeiführen. Durch das Erlernen von Inhalten werden im Gehirn neue neuronale Verknüpfungen hergestellt. Damit sich diese festigen können, bedarf es regelmäßiger Pausen. Wer wiederum versucht, große Mengen am Stück zu lernen, ermüdet schnell und erzielt wesentlich geringe Erfolge. Nimm Dir zwischendurch also die Zeit, um frische Luft zu schnappen, Dich ein wenig zu bewegen und den Kopf frei zu bekommen. Wer möglichst schnell viel auswendig lernen will, kommt mit Sprints und regelmäßigen Pausen besser voran als mit einem Marathon. Quelle

Das heißt: Lieber sechs Tage die Woche je 15 Minuten lernen, als 2 Tage die Woche 60 Minuten. Und lieber 3x 20 Minuten am Tag, als eine Stunde am Stück 😉

Siehe auch den Artikel: Wie wird das Auswendiglernen von Bibelversen zur Gewohnheit?

Um dran zu bleiben hilft auch ein Lernplan zum Auswendiglernen.

4. Lerne in strategisch wichtigen Zeiten

Man kann nicht immer gleich gut lernen. Es ist wichtig, sich gute Lernzeiten auszusuchen:

  1. Wenn du kurz vor dem Schlafengehen noch eine kleine Lerneinheit einschiebst, bleibt mehr Stoff hängen.
  2. Wähle dir Zeitpunkte, bei denen du noch aufnahmefähig und motiviert bist. Nach dem Mittagessen oder nach großer Arbeitsleistung ist es häufig verschwendete Lernzeit.
  3. Bei einem normalen Tagesrhythmus ist es ratsam in den Morgenstunden zu lernen. So kann man seinen Kopf mit göttlichen Gedanken füllen und während des Tages darüber nachdenken…

5. Sprich beim Lernen möglichst viele Sinne an

Vielleicht einer der hilfreichsten Tipps für das Auswendiglernen: Je mehr Sinne wir ansprechen, desto besser lernen wir. Deshalb folgende Anregungen:

  1. Sprich den Text laut und übertrieben: Das ist vielleicht komisch für dich, aber unterstützt den Lernvorgang!
  2. Höre dir den Text an: Hast du eine Hörbibel, ein Diktiergerät oder ein Handy? Dann sprich den Bibeltext auf und höre ihn dir mehrmals an.
  3. Schreibe den Text auf: Ich liebe es Bibeltexte langsam und konzentriert aufzuschreiben. Es kommen einem nicht nur sehr viele Gedanken zum Text, sondern man behält ihn auch besser.
  4. Stelle den Text schauspielerisch dar: Noch ein ungewöhnlicher Tipp 🙂 Versuche einfach den Bibeltext mit deinem Körper, mit Emotionen und Bewegungen darzustellen oder zu unterstreichen. Unser Gehirn verknüpft bestimmte Inhalte mit Bewegungen und wir können unser besser daran erinnern.
  5. Male oder visualisiere den Text: Auch wenn wir nicht alle künstlerisch begabt sind, können wir versuchen ein Bild zum Bibelvers skizzieren. Alternativ kann man sich ein Bild im Kopf – möglichst detailreich – entwerfen.

Bibelverse malen

6. Fange einfach an

Lies nicht noch mehr Tipps für das Auswendiglernen und denk weniger darüber nach, als du Zeit mit dem Lernen verbringst 😉

Ich sage mir oft: Jetzt wiederhole ich einfach nur ganz kurz ein paar Verse. Das reicht, um meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Und nicht selten wird eine längere Lerneinheit daraus.

Jetzt bist du dran! Fang einfach an!

7. Weitere Tipps für das Auswendiglernen?

Wenn du noch weitere gute Tipps zum Auswendiglernen von Bibelversen hast, dann schreibe bitte einen Kommentar! Über Rückmeldungen zu den Tipps würde ich mich auch freuen.

Ein Gedanke zu „Tipps für das Auswendiglernen von Bibelversen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.