Schlagwort-Archive: Alles über Judas Iskariot

Was berichtet das Neue Testament über Judas Iskariot?

Was wissen wir wirklich über Judas Iskariot? Nachdem ich hier geschrieben habe, warum nur das Neue Testament als glaubwürdige Quelle von Informationen zu Judas Iskariot herhalten kann, soll es nun darum gehen, was uns das Neue Testament über Judas verrät. Wichtig ist was drin steht – und was nicht.

1. Judas Iskariot war einer der zwölf ausgewählten Jünger von Jesus Christus, die alles verlassen haben, um ihm nachzufolgen.

Mk 3,13-19   13 Und er ging auf einen Berg und rief zu sich, welche er wollte, und die gingen hin zu ihm.  14 Und er setzte zwölf ein, die er auch Apostel nannte, daß sie bei ihm sein sollten und daß er sie aussendete zu predigen  15 und daß sie Vollmacht hätten, die bösen Geister auszutreiben.  16 Und er setzte die Zwölf ein und gab Simon den Namen Petrus;  17 weiter: Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und Johannes, den Bruder des Jakobus, und gab ihnen den Namen Boanerges, das heißt: Donnersöhne;  18 weiter: Andreas und Philippus und Bartholomäus und Matthäus und Thomas und Jakobus, den Sohn des Alphäus, und Thaddäus und Simon Kananäus  19 und Judas Iskariot, der ihn dann verriet.

Mk 10,28  Da fing Petrus an und sagte zu ihm: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt.

2. Judas Iskariot war ca. drei Jahre mit Jesus zusammen – hörte seine Predigten, sah die zahlreichen Heilungen und erlebte selbst die Wunder mit (z.B. Sturmstillung). Judas war immer dabei. Er predigte sogar selbst und tat viele Wunder.

Joh 2,11   Diesen Anfang der Zeichen machte Jesus zu Kana in Galiläa und offenbarte seine Herrlichkeit; und seine Jünger glaubten an ihn.

Mt 21,20  Und als die Jünger es sahen, verwunderten sie sich und sprachen: Wie ist der Feigenbaum sogleich verdorrt?

Mk 6,12-13   12 Und sie zogen aus und predigten, dass sie Buße tun sollten;  13 und sie trieben viele Dämonen aus und salbten viele Schwache mit Öl und heilten sie.

3. Judas Iskariot glaubte, wie ein paar andere Jünger, nicht in der rechten Art und Weise an Jesus. Jesus wusste, dass Judas Iskariot ihn verraten würde.

Joh 6,64-71   64 aber es sind einige unter euch, die nicht glauben. Denn Jesus wußte von Anfang an, welche es waren, die nicht glaubten, und wer es war, der ihn überliefern würde.  65 Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt, daß niemand zu mir kommen kann, es sei ihm denn von dem Vater gegeben.  66 Von da an gingen viele seiner Jünger zurück und gingen nicht mehr mit ihm.  67 Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr etwa auch weggehen?  68 Simon Petrus antwortete ihm: Herr, zu wem sollten wir gehen? Du hast Worte ewigen Lebens;  69 und wir haben geglaubt und erkannt, daß du der Heilige Gottes bist.  70 Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch, die Zwölf, erwählt ? Und von euch ist einer ein Teufel.  71 Er sprach aber von Judas, dem Sohn des Simon Iskariot; denn dieser sollte ihn überliefern, einer von den Zwölfen.
Joh 13,10-11 10 Spricht Jesus zu ihm: Wer gewaschen ist, bedarf nichts, als daß ihm die Füße gewaschen werden; denn er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle. 11 Denn er kannte seinen Verräter; darum sprach er: Ihr seid nicht alle rein.

4. Jesus liebte Judas Iskariot und bemühte sich bis zum Ende um ihn. Er wusch auch ihm die Füße und teilte auch mit ihm das letzte Abendmahl.

Joh 13:1-5  Vor dem Passafest aber erkannte Jesus, daß seine Stunde gekommen war, daß er aus dieser Welt ginge zum Vater; und wie er die Seinen geliebt hatte, die in der Welt waren, so liebte er sie bis ans Ende.  2 Und beim Abendessen, als schon der Teufel dem Judas, Simons Sohn, dem Iskariot, ins Herz gegeben hatte, ihn zu verraten3 Jesus aber wußte, daß ihm der Vater alles in seine Hände gegeben hatte und daß er von Gott gekommen war und zu Gott ging,  4 da stand er vom Mahl auf, legte sein Obergewand ab und nahm einen Schurz und umgürtete sich.  5 Danach goß er Wasser in ein Becken, fing an, den Jüngern die Füße zu waschen, und trocknete sie mit dem Schurz, mit dem er umgürtet war.

Mt 26:19-2519 Und die Jünger taten, wie Jesus ihnen befohlen hatte, und bereiteten das Passa.  20 Als es aber Abend geworden war, legte er sich mit den Zwölfen zu Tisch.  21 Und während sie aßen, sprach er: Wahrlich, ich sage euch: Einer von euch wird mich überliefern.  22 Und sie wurden sehr betrübt, und jeder von ihnen fing an, zu ihm zu sagen: Ich bin es doch nicht, Herr?  23 Er aber antwortete und sprach: Der mit mir die Hand in die Schüssel eintaucht, der wird mich überliefern.  24 Der Sohn des Menschen geht zwar dahin, wie über ihn geschrieben steht. Wehe aber jenem Menschen, durch den der Sohn des Menschen überliefert wird! Es wäre jenem Menschen gut, wenn er nicht geboren wäre.  25 Judas aber, der ihn überlieferte, antwortete und sprach: Ich bin es doch nicht, Rabbi ? Er spricht zu ihm: Du hast es gesagt.

Was berichtet das Neue Testament über Judas Iskariot? weiterlesen

Alles über Judas Iskarioth

Judas Iskariot, der Jünger von Jesus der ihn verriet, ist für uns Menschen immer wieder eine besonders interessante und spekulative Persönlichkeit gewesen. Weil nicht all zu viel über ihn bekannt ist, gibt es leider viele Missverständnisse und Mythen, rund um sein Leben & Sterben. Auch im Artikel bei Wikipedia (Judas Ischariot) steht einiger Unsinn. Ich versuche nach und nach das Wichtigste über Judas Iskariot zusammenzutragen:

Allgemeines & Einführendes zu Judas Iskariot:

1. Was bedeutet der Name „Judas Iskariot“?

2. Judas Iskariot – dabei und doch nicht dabei

3. Welche Quellen haben wir von Judas Iskariot? Wie glaubwürdig ist das Judas-Evangelium?

4. Was berichtet das Neue Testament über Judas Iskariot?

Zum Verrat von Judas Iskariot:

5. Inwiefern hat Judas Iskariot Jesus verraten? Was war der Verrat?

6. Welche Gründe haben Judas Iskariot zum Verrat von Jesus bewogen?

7. Warum trieb der Teufel Judas Iskariot zum Verrat?

8. Welche Bedeutung hat der Lohn des Verrats von 30 Silberstücken?

Zum Tod von Judas Iskariot:

9. Warum konnte Judas Iskariot keinen Frieden finden? Warum beging er Selbstmord?

10. Wie ist Judas Iskariot gestorben? Hat er sich erhängt (Mt 27,5) oder ist er gestürzt (Apg 1,18)?

11. Wer kaufte den Acker – Judas Iskariot oder die Priester?

12. Wann starb Judas Iskariot? Vor oder nach der Auferstehung?

Zur Schuldfähigkeit von Judas Iskariot:

13. Ist Judas Iskariot für den Verrat vorherbestimmt und deshalb unschuldig?

14. Ist Judas Iskariot vom Teufel geritten und deshalb unschuldig? (kommt bald)

15. Ist Judas Iskariot ewig verloren? Können wir das beurteilen? (kommt bald)

 Sonstiges:

16. Gute Predigten zu Judas Iskariot

17. Gedicht zu Judas Iskariot

 

Mich hat Judas Iskariot besonders interessiert, weil er ein enger Nachfolger von Jesus Christus war. Doch letztendlich liebte er Jesus nicht so, wie es einem wahren Jünger entspricht. Er liebte andere Dinge mehr… Für uns ist das eine ernste Warnung! Lieben wir irgendetwas mehr als Gott? LGVGH!

Wenn du noch empfehlenswerte Literatur oder einen guten Link zu „Judas Iskariot“ kennst, würde ich mich über einen Kommentar freuen! Außerdem darfst du natürlich gerne auch weitere Fragen stellen…